Ab ins kühle Kino zu PETS 2

18

PANIK ist ausgebrochen.
Es ist Sommer und wie es in dieser Jahreszeit ab und zu so üblich ist:
Es ist heiss, sehr heiss.
Mit unzähligen schlauen Tipps (Viel Wasser trinken, die Fenster schliessen, nicht zu fest körperlich anstrengen…) usw. wurden wir in den letzten Tagen überhäuft. Kaum eine Zeitung die sich nicht mit den heissen Temperaturen befasst hat. Auch Elternplanet hat euch ja ÜBERLEBENSWICHTIGE Tipps gegen die Hitze serviert. Hier könnt ihr sie nachlesen.
Falls ihr mit all diesen Tipps doch nicht so viel anfangen könnt oder sie alle schon ausprobiert, und sie nichts genützt haben, dann haltet euch jetzt gut fest. Wir haben euch nämlich noch einen weiteren Tipp, wie ihr der Hitze einen Moment entfliehen könnt:

Geht ins Kino und schaut euch PETS 2 an

Ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen:
Es wirkt.
Im Kino ist es nämlich schöööön kühl und der Film garantiert Kinospass für die ganze Familie.

Nachdem wir im ersten Teil von PETS einmal ein bisschen hinter die Kulissen schauen konnten, was denn die Haustiere eigentlich genau machen, wenn wir Menschen das Haus verlassen, geht es im zweiten Teil für Max, Duke und Co. in den Familienurlaub.
Aber schön der Reihe nach.

Alles läuft ganz prima für Max, den Jack Russell Terrier, der zusammen mit seiner Besitzerin Katie in Manhattan lebt. Wenn er nicht grad zum Tierarzt muss, dann schläft und frisst er und macht sich über die Haustiere lustig, die in einer Familie mit Kindern leben. Kinder sind nämlich gaaar nicht seine Favoriten.
Doch wie das Leben so spielt, Katie verliebt sich, heiratet und wir schwanger.
Und dann steht das Leben von Max plötzlich Kopf. Erstens zieht Duke, ein riesiger Neufundlänger Mischling, bei ihnen ein und zweitens ist da noch dieses Baby: Liam.
Doch es geht nicht lange, das sind die 3 die aller, allerbesten Freunde.


Die beiden Vierbeiner setzen alles daran, Katies Sohn vor den in der Großstadt lauernden Gefahren zu bewahren.

Eine willkommene Abwechslung verspricht ein Ausflug aufs Land, wo Max den Bauernhof-Hund Rooster kennenlernt und beide versuchen, ihre Ängste zu überwinden.


Wie das aussieht, wenn die beiden Stadt-Hunde auf die Bauernhoftiere treffen, das seht ihr hier:

Während dem sich Max und Duke mit ausgebüxten Schafen, Truthähnen und Hühnern herumschlagen, erlebt Gidget zu Hause in New York einen Horror-Moment: Sie verliert nämlich Max‘ Lieblingsspielzeug «Quietschebienchen», auf das sie eigentlich aufpassen sollte, an eine Horde schrecklicher Katzen.


Mit der Hilfe von Chloe macht sie sich dann auf den Weg, das Spielzeug wieder zurück zu holen.

3 Handlungsstränge in einem Film

Neben der Bauernhof- und der Quietschebienchen Geschichte, gibt es im Film noch einen 3. Schauplatz.

Das fluffige Kaninchen «Captain Snowball» kämpft nämlich um die Freiheit eines Tigers. Dieser wird von einem bösen Zirkusbesitzer in einem winzigen Käfig gehalten und gezwungen gefährliche Kunsttücke zu machen.

Genau das ist auch ein bisschen die Schwierigkeit im Film. Diese 3 Handlungen, die eigentlich losgelöst voneinander passieren, sorgen manchmal etwas für Verwirrung. Erst gegen Schluss merkt man den Zusammenhang und dass alle miteinander gegen das Böse kämpfen.


Auch wenn die 3 Geschichten manchmal etwas holprig daher kommen und man keine wirklich ergreifenden Botschaften im Film findet, die verschiedenen Charaktere machen das mit ihrem Charme und Witz wieder schnell wieder wett.
Am Liebsten wurde man sie von der Kinoleinwand klauen und direkt mit nach Hause nehmen.

Normalerweise bin ich ja ein Fan der Originalfilme, doch diese Synchronisationsfassung ist wirklich sehr gelungen. Neben Jan Josef Liefers, Dietmar Bär, LeFloid oder Martina Hill hat auch Stefanie Heinzmann wieder einen Einsatz. Sie leiht, wie im ersten Teil, wieder Katje (dem Frauchen von Max) ihre Stimme.


Stefanie Heinzmann war letzte Woche dann natürlich auch an der grossen Vorpremiere in Zürich dabei.


Wer mit Kindern ins Kino geht, der kann sich nie so ganz sicher sein, welche Reaktionen hervorgerufen werden. Der Sound, die Lautstärke und die Bösewichte auf der Grossleinwand verängstigen Kindern gerne mal und der eigentliche Kinospass findet ein abruptes Ende, weil man fluchtartig den Kinosaal verlassen muss.
Damit euch das nicht passiert, empfehle ich immer, vor dem Kinobesuch mit den Kindern ein paar Trailer anzuschauen, damit ihr sie schon etwas auf die Figuren und den Inhalt vorbereiten könnt.


Bevor ihr den Film schauen geht: Schaut unbedingt auf die Altersfreigaben eures Kinos. Sie sind nämlich nicht überall gleich.
Empfehlen würde ich persönlich den Film erst ab 6 Jahren. Der Film hat eine Spiellänge von 86 Minuten, das ist für Kinder in diesem Alter durchaus machbar.

Hitzepause und ab ins kühle Kino

Auch wenn der 2. Teil meiner Meinung nach, nicht ganz an den ersten Teil herankommt – ein toller Kinospass für gross und klein ist es trotzdem.
Und denkt daran: Im Kino ist es wunderbar KÜÜÜÜÜHHHHL.


Alle Bilder © Universal Picture

PETS 2 läuft ab heute Donnerstag 27. Juni 2019 in allen Kinos.

Elternplanet verlost ein Goodiepaket und Kinotickets


Zum Mitmachen:
Einfach laut bellen, miauen oder sonst ein tierisches Geräusch machen und hier unten den Blogpost dazu schreiben, wen ihr denn gerne ins kühle Kino mitnehmen würdet.

Die Tickets sind von Mo-Fr (ausser an Feiertagen) in allen Schweizer Kinos gültig. Die Gewinner werden ausgelost und schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Wettbewerb läuft bis am Sonntag 30. Juni 2019  00:00 Uhr.
Ihr könnt hier auf dem Blog und/oder unter diesem FB Post mitmachen.

Dieser Blogpost ist eine bezahlte Kooperation mit Universal Pictures Switzerland. Der Beitrag steht voll und ganz in der redaktionellen Verantwortung von Elternplanet und gibt meine persönliche Meinung wieder.

♥ Danke fürs Teilen ♥

18 Kommentare

  1. Wuffwuff! Töchterlein würde zu gerne den Film sehen, und ich zu gern etwas abkühlen… ;-)

  2. Corinne Achiepo am

    Ribbit, ribbit! 🐸
    Mit meinen zwei Mädels ins Kino wäre echt toll!

  3. Wuff Wuff! Ganz aufgeregt, so eine tolle Verlosung! Genau der richtige Form für meine beiden Kids, da für Junge und Mädchen geeignet…..

  4. Quiiiiieeck (bitte mit Meerschweinchen-Stimme lesen) – ich würde gerne mein Patenkind ins Kino einladen :)

  5. Früh Gabriela am

    Miauuuuu, wuff und piiiieps. Meine Kids und ich würden und wirklich freuen, wenn wir dieses tolle Paket gewinnen würden. Vielen Dank für diese Verlosung.

  6. Claudia Schüpbach am

    Grrrrrrr Grrrrrrr Grrrrrrr
    Meine Mädels würden sich tierisch freuen.

  7. Miiiiaaau meine Tochter und ich freuen uns schon lange darauf den Film schauen zu können. Hüpfe gerne in den Lostopf 🍀🐞🍀

  8. Sigrisr Barbara am

    Miiiiaaauuu meine Tochter und ich freuen uns schon lange darauf, den Film sehen zu können. Hüpfe gerne in den Lostopf 🍀🐞🍀

  9. Miiiaaaaauuuuuu! Grrrrrrrrrr! Meine 2 Töchter, mein Mann (der schaut solche Filme auch gern 😂) und ich würden uns riiiiesig freuen.

  10. Garlando am

    🐱🐶 Mein Sohn, der vor einer Woche seinen 10. Geburi feierte 🎊🥳

  11. Boss Michelle am

    Miau Miau – Wuff Wuff 🐱❤️🐶 sehr gerne würden meine Kinder und ich uns den Film ansehen. Einen lustigen Tier-Film im kühlen Kino sehen, das wäre genial – wir würden uns mega tierisch darüber freuen 😎🍀🍀🍀✊🏻✊🏻✊🏻

  12. Waumiawuffwuff, ich würde gerne mit meinen Kids in die kühle des Kinos abtauchen

  13. Waauu (Mischung aus Wuff und Miau) willkommene Abwechslung für die Kids, tolle Verlosung! Dankeschön und liebe Grüsse an die Glücksfee!

  14. Wuff wuff! Mein Sohn würde ausflippen! Zumal er leider gerade eine schwere Zeit durchmachen musste mit Todesfälle in der Familie.

  15. Miiiiiiaaaaaaauuuuuu. Gerne mit beiden Kids und meinem Mann, damit wir uns schlapplachen können 🙃

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.