Autor Kathrin Buholzer

Wir sind mittendrin im Finnland Abenteuer. Das ist der dritte Teil meiner Reima Kidventure Finnland Reise, die ich als Journalistin und Bloggerin für die Schweiz begleiten durfte. Eine Woche lang erlebte ich, zusammen mit anderen Bloggern und 15 Gewinner Familien aus aller Welt, ein unglaubliches Abenteuer. Die Links zu Teil 1 und 2 findet ihr ganz am Schluss des Blogbeitrags Am Dienstag war unser Ski- und Snowboardtag, mit dem Bus fuhren wir alle zusammen in den: Rosa & Rudolf Family Park Im Park ging’s zuerst einmal zur Ski- und Snowboardvermietung und danach direkt auf die Skipiste. Jeder konnte den Tag…

Den Santa Claus hab ich euch am Ende des ersten Finnland Blogartikels versprochen, und den bekommt ihr auch zu sehen, ein bisschen weiter unten. Hier ist der Tag 2 unserer Reima Kidventure Finnland Reise, die ich als Journalistin und Bloggerin für die Schweiz begleiten durfte. Eine Woche lang erlebte ich, zusammen mit anderen Bloggern und 15 Gewinner Familien aus aller Welt, ein unglaubliches Abenteuer. Bevor wir also am 2. Tag den Weihnachtsmann in seinem kleinen Feriendomizil besucht haben, stand noch ein anderer ganz wunderbarer Besuch auf unserem Programm: MONTAG – HUSKY- UND RENTIERFARM IN LAMMINTUPA Mit dem Bus fuhren wir…

Ich liebe meinen Job. Immer wieder neue Erziehungsthemen aufzugreifen, Texte mit vielen Tipps und Ideen zu schreiben und euch auch immer mal wieder ein bisschen zum Schmunzeln zu bringen. Ich mag meine Community, den Austausch mit euch und die vielen tollen Erfahrungen die ich schon machen und an euch weitergeben durfte. Dieser Blog macht mir Spass und manchmal klopft das Glück ganz Besonders laut an die Tür, oder es landet in meinem Mailpostfach. Mitte Februar bekam ich nämlich eine Anfrage, ob ich als Journalistin und Bloggerin, die Schweiz als Teilnehmerin am REIMA Kidventure Event in Finnland begleiten möchte. «Finnland? Eine…

Früher da trug ich immer eine Uhr am Handgelenk. Und immer eine andere. SWATCH war damals schwer in Mode und wer etwas auf sich hielt, der hatte eine ganze Sammlung davon. Zu jedem schrecklichen 80-er Jahre Oberteil die passende Uhr. Danach kam die Casio, die Baby-G, die Ice Watch und dann: NIX MEHR. Seit das Handy mein ständiger Begleiter ist, ist mein linkes Handgelenk leer. Wozu eine Uhr tragen, wenn man ja doch alle 3 Minuten aufs Smartphönchen glotzt? Eben. Doch dann, vor knapp 2 Jahren (der Schrittezähler-Hype war schon in vollem Gange) hab ich mir überlegt: «Hmm, so ein…

Als mein Bruder 1976 geboren wurde, da gab’s noch keinen Welt-Down-Syndrom Tag. Da gab’s nur diese Nachricht, die meine Eltern ziemlich aus der Bahn geworfen hat: «Ihr Kind ist behindert. Er wird wohl nicht 4 Jahre alt» BÄÄÄHHHM! Heute ist mein Bruder 42, er mag den SCB (Schlittschuhclub Bern) und Harry Potter. Er hat einen Zauberstab, mit dem er jeweils vor seinem Laptop sitzt, zum 139. Mal einen Potter Film glotzt und gleichzeitig im Minutentakt, die Zwischenresultate des Eishockeymatchs checkt. WELT-DOWN-SYNDROM-TAG shutterstock.com/Chinnapong Seit 12 Jahren findet immer am 21. März der Welt-Down-Syndrom Tag statt. Beim Down-Syndrom liegen entweder das gesamte…

Wie ihr ja sicherlich wisst, sind wir hier immer sehr um euer Wohl besorgt. Wir servieren euch regelmässig hilfreiche, nervenschonende Erziehungstipps, verraten euch Tipps und Tricks für den Alltag mit kleinen, mittleren und grossen Kindern. Wir helfen euch beim Umgang mit der tödlichen Männergrippe, mit der Sonnenfinsternis, zeigen euch schöne Wellnesshotels, Feriendestinationen, tolle Glätteisen, Rezepttipps und versuchen, euch ab und zu zum Schmunzeln zu bringen. Jetzt aber steigen wir ein, in eine neue Dimension: Wir retten euch das Leben! Falls ihr es noch nicht mitgekriegt habt, noch keine Pushmeldung bekommen, keinen Liveticker gesehen, keine Schlagzeile gelesen habt: ES WIRD KALT,…

Müsst ihr auch jedes Mal grinsen, wenn ihr ein lustiges Mami oder einen Papi seht, der mit ernstem Gesichtsausdruck seinem Kindlein nachbrüllt: «Aaaaachtuuuung, Schaaaatz! Niiiiiicht rennen! Paass aaaauuuf!» Grinsen deshalb, weil ihr genau wisst, dass: a.) Das Kindlein deswegen nicht weniger schnell rennen wird. b.) Ihr das selber ganz oft auch macht, obwohl ihr wisst, dass das Kindlein deswegen nicht weniger schnell rennen wird. Und trotzdem tun wir es IMMER und IMMER wieder. Wahrscheinlich ist das einfach ein Eltern-Gen, das mit dem ersten Schrei des Kindes aktiviert. Zuerst schlummert es noch etwas vor sich hin, denn so lange die Kinder…

1 2 3 79