«Prost! Einmal anstossen ohne Alkohol»

0

Was gibt es Schöneres als an einem lauen Sommerabend im Garten oder auf der Terrasse zu sitzen, mit lieben Menschen zu plaudern, sich einen leckeren Drink zu genehmigen und gemeinsam anzustossen?
Diesen Sommer hatten wir ja so oft Gelegenheit dazu und wir haben das ganz fest genossen.
Aber eben.
Man kann sich ja nicht ständig mit alkoholischen Getränken zuprosten. Da wird man ja plemplem, fürs Bäuchlein ist es jetzt auch nicht sooo der Hit und schliesslich will man ja auch den Kinderlein gegenüber ein gutes Vorbild sein.
Also muss man ab und zu auf andere Varianten umsch(w)enken.
Wasser, Sirup, Eistee?
Passt vielleicht ganz gut für kleine Kinder, sieht aber in einem Wein- oder Prosecco Glas immer etwas merkwürdig aus.
Um die «alkoholfreien Champagner» habe ich lange Zeit einen grossen Bogen gemacht. Die sind mir einfach viel zu süss und schmecken zu sehr nach Traubensaft.
Falls es euch ähnlich geht, so hab ich euch hier eine kleine Empfehlung: Rimuss Secco. Der schmeckt viel weniger süss, «fast» wie normaler Prosecco, nur eben: OHNE ALKOHOL.
Das ist wohl auch der Grund, warum kleinere Kids eher den normalen Rimuss bevorzugen…

Ideal also für die vielen schönen Sommerabende.
Auch ganz prima für alle, die gerade schwanger sind. Denn wer mag schon jedes Mal einen langweiligen Orangensaft schlürfen?

«Schau hier mein Teenie, ich habe einen Sirup für dich»

Vielleicht geht es euch auch so wie uns:
Die Kids sind schon etwas grösser, aber eben noch grad nicht so gross, dass sie legal ein Bierchen oder einen Prosecco mittrinken dürfen.
Will man sie dann mit «Kindergetränken» trösten, («Schau, ich hab hier ein tolles Sirüpli für dich…») so rollen sie nur mit den Augen, schauen sehr empört und geben merkwürdige Laute von sich.
Ich hab sie deshalb ein bisschen mit dem Rimuss Secco experimentieren lassen und sie haben die Prosecco-Cüpli noch etwas aufgepimpt.

Für alle, die es ein bisschen süsser mögen:

Einfach einen Schuss eures Lieblingssirups (Erdbeer, Holunder, Cassis, oder Himbeer) unten ins Glas geben.
Ein paar (gefrorene) Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren und/oder ein Minzeblatt dazu.
Fertig.


Sieht toll aus, schmeckt richtig gut, man darf auch mehrere Gläser davon trinken, und sogar die Teenies finden einmal etwas gut, was auch die Erwachsenen mögen…
Darauf muss man wirklich schnell anstossen. :-)
Prost!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Rimuss Secco. Elternplanet ist für Rimuss Secco als Markenbotschafterin tätig.
Die redaktionelle Verantwortung liegt voll und ganz bei Elternplanet.

Kommentar verfassen