Monatsarchive: Mai, 2018

Habt ihr gewusst, dass das Wort  BASTELN bei mir etwa die gleichen Gefühle auslöst wie: Bügeln Wäsche einräumen Geschirrspüler ausräumen Einkaufen Fällt irgendwo das Wort Basteln, dann schau ich, dass ich schnell eine Magen-Darm-Grippe vortäuschen, oder mich hinter einem sehr grossen Baum verstecken kann. Obwohl ich 5 Jahre das Lehrerseminar besucht habe, das Bastel-Gen hat irgendwie nie wirklich seinen Weg zu mir gefunden… Deshalb hab ich zuerst etwas gezögert, als mich NINTENDO angefragt hat, ob ich nicht «etwas Tolles mit Basteln» vorstellen möchte. Eine Magen-Darm-Grippe vorzutäuschen hätte nicht viel gebracht, ein sehr grosser Baum war auch grad nicht in der…

Vielleicht kennt ihr das auch. Gerade eben hat man im schlauen Erziehungsratgeber gelesen, wie entspannt man mit herausforderndem Verhalten umgehen soll. Von «Ich-Botschaften», positiver Bestärkung, irgend etwas von «ruhig und gelassen bleiben» und dass man das Gebrüll und die bösen Widerworte nicht allzu persönlich nehmen soll. Voller Enthusiasmus erinnert man sich an die Seite 62 im Erziehungsbuch, atmet einmal tief durch und denkt sich: «So, heute pack ich das. Ich weeeerde gaaaaanz ruuuuhig antworten, mich nicht provozieren lassen und die Situation wird nicht eskaaaalieeeeren. Oooohhhhmmm…» Doch dann macht das Kind überhaupt keine Anstalten, sich irgendwie an die Anweisungen zu halten.…

Habt ihr auch schon versucht euren Kindern die Lieblingshits aus eurer Jugend zu erklären? Oder ihnen eure Lieblingsfilme von anno dazumal schmackhaft zu machen? Bei uns klingt das jeweils etwa so: Mutti, also ich: «Oooohh! Dieser Song, den haben wir als Kids schon immer gehört. Von der Band hatte ich im Fall sogar den BRAVO-Starschnitt an der Wand und genau dieses T-Shirt mit den Löchern hatte ich damals auch. Und übrigens, die hat dann ihren Schlagzeuger geheiratet und sie  hatte dann später noch eine andere Band, mit der war sie dann aber nicht mehr so erfolgreich…» Den Kiddies ist es…