Durchsuche: Teenager

Herzig ist es, das kleine Kindlein. Wenn es so da liegt in seinem Strampler und am kleinen Finger nuckelt. Auffressen könnte man die Kleinen, wenn sie einen mit diesem wunderbaren Babylächeln angrinsen. Total aus dem Häuschen ist man dann, wenn sie das erste Wort sprechen und das erste Mal vom Tisch zum Sofa robben. Und dann plötzlich ziehen sie sich überall hoch, werden mobiler und aktiver und sind einfach total süsse Kleinkinder-Wonneproppen. Sie glucksen, strahlen, lachen – die Trotzphase scheint gaaanz weit weg und manchmal ist man sogar geneigt zu denken: «Ein Trotzkopf? Die Trotzphase? Das kommt wohl bei meinem Kindlein…

Sind wir mal ehrlich. Es ist Scheisse. Dieses Virus. Diese Situation. Dieses Jahr 2020. Manchmal sitzt man da und denkt: «Hääähh! DAS kann doch einfach alles gar nicht wahr sein! Das ist doch eher der Stoff für einen Katastrophenfilm und nicht für meine Realität. Ich will das nicht. Ich will Frühling und spazieren gehen, Konzerte besuchen, meine Eltern und Freunde treffen, lachen Spass haben. Ich will mir nicht Gedanken machen, ob ich übernächste Woche noch einen Platz in einem Spitalbett bekomme.» «Hallo Normalität, wo bist du?» Statt Frühlingsgefühle, Picknick im Park, Ferien im Wohnmobil gibt’s einen Lockdown, Quarantäneregelungen und Infos…

Ja, es wird wahrlich nicht einfacher wenn die Kinderlein grösser werden. Sie können zwar selber aufs Klo, selber ihre Jacken zumachen, sie schmeissen ihre Teller nicht mehr einfach so auf den Boden, sie brüllen auch nicht mehr vor dem Spielzeugregal im Supermarkt und man kann sie getrost auch mal ein paar Stündchen alleine lassen, auch am Abend. Aber mit den Erleichterungen kommen auch die Herausforderungen oder sagen wir es so: Die noch GRÖSSEREN Herausforderungen.

«Geniessen Sie die Zeit mit den Kleinen, sie werden soooo schnell gross!» Diesen Satz hat mir vor ein paar Jahren eine ältere Frau an der Supermarktkasse zugeflüstert und dabei auf unsere zwei süssen kleinen Mädels gezeigt, die grad ganz eifrig dabei waren, die Waren aufs Band zu legen. Ich hab genickt und irgendwas wie: «Jaja, das stimmt. Es geht alles so schnell» gemurmelt. Denn sie war nicht die Erste, die mich damals darauf aufmerksam gemacht hat. Kaum war ich mit den Kindern irgendwo unterwegs, kam immer zuerst: «Jööö. Sind die süss. Wie alt sind sie?“ Und dann gleich danach kam der…

Wenn ich jetzt eine Umfrage starten und euch fragen würde, was euch an euren Kinderlein und am Familienalltag am meisten nervt und stresst, dann wäre wahrscheinlich das Thema «Streit» ganz weit oben auf der Liste. (Alle Tipps die du hier liest, kannst du dir auch als kostenloses «Freebie» zuschicken lassen. Den Link dazu findest du ganz am Ende des Artikels.) Streit nervt, macht müde und fördert die Selbstzweifel Schon am morgen früh geht das Streiten los: «Maaamaaaa, sie hat wieder meine Socken genommen.» «Neeeein, ich war zuerst im Bad!» «Ich will den blauen Becher, gib mir SOFORT den blauen Becher,…

Als Eltern tappt man immer wieder in Situationen, in denen man ungläubig da steht und denkt: «Höööh! WAS genau ist denn jetzt hier passiert?» Gerade eben ging noch die Sonne auf, das Kindlein war strahlend fröhlich, liebevoll und lustig und jetzt? Ein kleines (oder auch grosses) Monster mit scharfen Reisszähnen, lauter Stimme, rotem Kopf und unglaublicher Ausdauer. Woher kommt das und könnte das bitte ganz schnell wieder weg gehen? Je nach dem wo man sich grad befindet ist es ja manchmal auch sehr unangenehm oder gar peinlich. Beim Besuch bei der Freundin, beim Kinderarzt, im Supermarkt vor der Kasse, beim…

1 2 3 7
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.