One Pot Pasta – Schnell, einfach und gesund

0

Wenn man sich in den Mamacommunities ein bisschen umhört, dann stolpert man immer wieder über die gleichen Fragen:

«Mamis, seit wann schlafen eure Kinder denn durch?»

«Welche Trinkbecher sind auslaufsicher?»

«Was tun, wenn Kinder ständig streiten?»

«Habt ihr eure Kinder geimpft?»

«Ab welchem Alter soll ich meinem Kind ein Ohrlöchlein stechen?»

Wer Zeit, Geduld und Nerven hat, der liest sich durch die unzähligen Kommentare durch und ist meistens nachher fast noch mehr verwirrt als vorher.

Deshalb möchten wir hier diese Fragen geschickt überspringen und uns einer anderen, noch viieeel wichtigeren – wenn nicht gar DER LEBENSWICHTIGSTEN Frage überhaupt widmen:

«Mamis! Was um Himmelswillen kocht ihr heute?!»

Wer nicht zu den vorbildlichen «Ich-schreib-mir-einen-Wochenplan-Hausfrauen gehört», der wird sich diese Frage, wie ich auch, wohl täglich stellen. ;-)

Bei mir muss es meistens schnell gehen und JA: Auch gesund sein.
Fixfertig Tiefkühlprodukte gibt es bei mir äusserst selten.
Vielleicht mal Fischstäbli, aber sonst koche ich eigentlich immer frisch.

In letzter Zeit habe ich mich wieder ein bisschen mehr mit der Thematik «Ernährung» beschäftigt.
(Mit Teenies hat man auch wieder etwas mehr Zeit und Raum, um sich durch die zahlreichen Ernährungs-Dokus auf YouTube und Netflix zu glotzen und sich auf den unzähligen Blogs und Instagram Accounts inspirieren zu lassen. Freut euch drauf…)
Aus diesem Grund bin ich vor kurzem über etwas ganz Tolles gestolpert:

Die One-Pot-Pasta

Die Kochelfen unter euch werden wahrscheinlich jetzt ein müdes Lächeln auf ihren Lippen haben und sich denken:
«Waaaas? Das kenne ich ja schon seit Jahren!…»
Ich habe es erst vor Kurzem entdeckt und letzte Woche das erste Mal ausprobiert.

Vorbereiten muss man eigentlich nicht viel. Ihr solltet einfach ein bisschen Gemüse zu Hause haben, natürlich Teigwaren und Gemüse-Bouillon. Ich mag Bouillon für dieses Gericht fast lieber als nur gewöhnliches Salz.

Mit Bouillon hab ich mich lange Zeit echt schwer getan. Ich hab zwar immer wieder Bouillon im Supermarkt gekauft, aber wenn ich mir dann die Zutatenliste angeschaut habe…Uiuiui.
Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und natürlich recht viel Zucker.
Eine liebe Kollegin von mir (Gruss an Steffi), macht die Bouillon schon lange selber und verkauft diese dann in kleinen Gläsern.
Bei mir zu Hause steht seit einiger Zeit immer so ein Glas und meistens würze ich meine Gerichte auch damit. Doch manchmal vergesse ich rechtzeitig eine neue Bestellung aufzugeben. Deshalb ist es doch ganz praktisch noch eine Alternative im Küchenschrank zu haben.
Auch wenn wir unterwegs sind, z.B mit dem Wohnmobil sind ein paar Bouillonwürfel äusserst praktisch. Vor einiger Zeit hab ich die «NATÜRLICH FEIN» Gemüse-Bouillon von Knorr entdeckt.
(Ja, die mit dem Knorrli. Kennt ihr wahrscheinlich auch seit eurer Kindheit).
Die «NATÜRLICH FEIN» Produkte enthalten nur natürliche Zutaten, die Gemüse-Bouillon «nur» 0,5 Gramm Zucker auf 100 Gramm und sie schmeckt wirklich sehr lecker.
Ich habe mich wirklich lange umgeschaut und praktisch alle anderen Gemüse-Bouillons, die mir in die Hände kamen, hatten irgend welche merkwürdigen Zusatzstoffe dabei.
Die Knorr Gemüse-Bouillon steht also schon längere Zeit bei mir in der Küche und ist eine prima Ergänzung zu der selbst gemachten von Steffi.
Für die One-Pot Pasta habe ich allerdings die Gemüse-Bouillon WÜRFEL genommen, welche ich zum Probieren zugeschickt bekam.

ONE POT PASTA – SCHNELL EINFACH UND GESUND

Ok, ich geb’s zu. Ein bisschen skeptisch war ich schon, ob das wirklich so easy funktioniert und auch alles gleichzeitig gar wird.
Wie es der Name schon sagt geht es hier um eine «Ein-Topf-Pasta» oder mit anderen Worten:

Schmeisse einfach alle Zutaten in einen Topf, zusammen mit den ungekochten Teigwaren, gib ein bisschen heisses Wasser dazu, mach den Deckel drauf und lass es köcheln, bis es fertig ist.
Voilà.
So einfach ist es!

One Pot Pasta, einfach, Rezept, kochen, schnell, alles in einem Topf, Knorr, Gemüse, Bouillon

 

Welche Zutaten ihr wählt, spielt keine Rolle, nehmt einfach was euch (und vor allem den Kindern schmeckt) oder was ihr in eurem Kühlschrank findet.
Falls ihr jetzt denkt: «Ha! Die Frau Elternplanet ist eine Lustige! Meine Kinder essen überhaupt kein Gemüse, wie soll ich DAS bloss anstellen?»
Dann lest euch nachher in Ruhe mal diesen Blogbeitrag durch.

Ihr könnt auch ganz prima eure Kinderlein miteinbeziehen. Lasst sie am besten schon beim Einkaufen oder aber dann spätestens beim Kochen mithelfen.
Sie können zum Beispiel das Gemüse waschen.
(Am besten ein grosses Badetuch auf den Küchenboden, resp. unter den Hochstuhl legen.
Ihr wisst ja:
Kinder + Wasser = Überschwemmung= Mutti kriegt einen Nervenzusammenbruch:-)
Je nach Alter könnt ihr ihnen auch ein kleines Messer geben und ihnen dann zeigen, wie sie das Gemüse klein schneiden können.

One Pot Pasta, einfach, Rezept, kochen, schnell, alles in einem Topf, Knorr, Gemüse, Bouillon, Würfel, Tomaten, Spinat, Zucchini, Pasta

 

Ich habe für meine One-Pot-Pasta folgende Zutaten genommen:

2 Tomaten
2 Zucchini
Knoblauchzehe zerdrückt
Eine Handvoll Spinat
Vollkorn Teigwaren
1 Knorr Gemüse Bouillon Würfel

(Vollkorn Teigwaren eignen sich glaub ein bisschen besser, als normale, weil die eine etwas längere Garzeit haben.)

Das Gemüse klein schneiden und zusammen mit den Teigwaren, dem Bouillon Würfel und 2 grossen Tassen heissem Wasser in einen Topf geben.
Immer gut umrühren und immer wieder ein bisschen Wasser nachgiessen.
Wer mag, gibt am Schluss noch ein kleines bisschen Rahm, oder Sojacreme dazu.

FERTIG!

One Pot Pasta, einfach, Rezept, kochen, schnell, alles in einem Topf, Knorr, Gemüse, Bouillon, Würfel, Tomaten, Spinat, Zucchini, Pasta

 

G  U T E N    A P P E T I T

One Pot Pasta, einfach, Rezept, kochen, schnell, alles in einem Topf, Knorr, Gemüse, Bouillon, Würfel, Tomaten, Spinat, Zucchini, Pasta

 

 

Dieser Blogbeitrag ist eine bezahlte Zusammenarbeit mit Knorr.
Die redaktionelle Verantwortung liegt aber vollumfänglich bei elternplanet.ch.
Mehr Infos findet ihr unter knorr.ch/natuerlichfein

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.