Tipps und Tricks fürs Zähneputzen bei Kindern

1

„Oh, ein Zahn!“
Wenn man das erste Mal ein kleines weisses Etwas im Mund des Babys entdeckt, schlagen die Elternherzchen sofort höher.
Weil:
a.) Dieser Durchbruch meistens schwer und hart umkämpft, mit viel Schmerzen, Schreien und wenig Schlaf verbunden war.
„Endlich, denkt man sich da!“, allerdings ohne wirklich zu wissen, dass es mit dem Geschrei noch lange nicht vorbei ist..
b.) Der Säugling einem plötzlich grad viel grösser erscheint und älter erscheint und man sich schon fast vorstellen kann, wie er schon bald bei einem am Tisch sitzt und Teigwaren mampft.

Der erste Zahn ist wahrlich eine grosse Freude und ein kleiner Meilenstein, den man gerne in sein „Was mein Kind, wann zum ersten Mal gemacht hat“- Büchlein reinschreibt. Das Zahnen ist aber auch mit einigen Schmerzen verbunden und oft auch für die Eltern sehr anstrengend und nervenaufreibend.

Folgende Tipps können bei Zahnungsschmerzen helfen

  • Ein kalter Beissring oder der Schnuller. Oder ihr macht grad einen Eis-Schnuller. Einfach etwas Flüssigkeit (ungesüssten Tee, Milch) in kleine Eiswüfelbehälter giessen, den Schnuller reinstecken und ab ins Gefrierfach.
  • Eine kühle, feste Karotte eine Gurke oder harte Brotrinde eignen sich nur dann, wenn die Kinder älter als 6 Monate und unter ständiger Aufsicht sind. Auch wenn es noch keine Zähne hat, kann ein Stückchen abbrechen und das Kind kann sich verschlucken.
  • Man kann zum Beispiel auch Früchte in Stücke schneiden, die dann ins Gefrierfach legen und die Kinder können dann auf den gefrorenen Melonen, Äpfeln oder Birnen rumkauen.

Elmex Zahnpflege Kinderzahnbürste Lernzahbürste Zähne putzen ZahnungsschmerzenIch habe unseren Kids, jeweils schon nach etwa 4 Monaten eine ganz weiche Baby-Lernzahnbürste in die Hand geben. Sie lagen zum Besipiel in der Babywippe und das Bürstchen wanderte jeweils sofort in den Mund und sie konnten darauf etwas herum kauen. Die Borsten von diesen Lernzahnbürsten sind ganz weich und können so den Schmerz auch ein bisschen lindern.
Auch hier gilt: Nur unter Aufsicht verwenden!
Auch Zahngels können helfen und etwas Linderung verschaffen. Am besten eine kleine Menge Gel auf das entzündete Zahnfleisch aufgetragen und etwas einreiben. Der schmerzstillende Effekt hält für etwas 20 Minuten an. In der Regel enthalten Zahngels ein lokales Betäubungsmittel und ein Antiseptikum, deshalb sollte man es nicht mehr als sechsmal am Tag benutzen. Wenn ihr noch stillt, wird davon abgeraten dem Kind vorher das Zahngel zu geben. Es kann nämlich die Zunge leicht taub machen und erschwert deshalb das Saugen.Es gibt aber auch pflanzliche Gels, die kein Anästhetikum enthalten.

Zahnpflege bereits ab dem 1. Zahn

Wenn das erste weisse Stücklein Zahn plötzlich zum Vorschein kommt, dann heisst das aber auch, dass man mit der Zahnpflege beginnen sollte. Bei vielen Kindern ist das bereits im Alter von 6 bis 7 Monaten der Fall und sind meistens mit einigen Schmerzen und schlaflosen Nächten verbunden.

Die tägliche Zahnpflege durch die Eltern sollte mit dem Durchbruch des ersten Milchzahnes beginnen, das kann bereits im Alter von 6 bis 7 Monaten der Fall sein. Schaut unbedingt, dass ihr Zahnbürsten und Zahnpasta verwendet, die dem Alter des Kindes entsprechen.
Kinderzahnärzte empfehlen von 0-3 Jahren, eine Lernzahnbürste zu benutzen und eine mit einer Kinderzahnpasta zu putzen, deren Fluoridkonzentration nicht höher ist als 500 ppm. Erwachsenenzahncreme ist für Kleinkinder daher tabu. Zu viel Fluorid kann nämlich kreidig-weisse Flecken auf den Zähnen hinterlassen.

An diesen Zahnputz-Empfehlungen könnt ihr euch orientieren:

    • 0-2 Jahre: Ab dem Durchbruch des ersten Milchzahnes 1x täglich Zähneputzen mit einem dünnen Film z.B elmex® Kinder-Zahnpasta (Fluoridgehalt: 500 ppm)
    • 2-6 Jahre: 2x täglich Zähneputzen mit einer erbsengrossen Menge z.B elmex® Kinder-Zahnpasta (Fluoridgehalt: 500 ppm)
    • 6-12 Jahre: 2x täglich Zähneputzen, z.B mit elmex® Junior Zahnpasta (Fluoridgehalt: 1.400 ppm)

Ihr wisst aber selber: Einem Baby oder einem Kleinkind die Zähne zu putzen ist manchmal etwa so einfach, wie einen Sack Flöhe zu hüten.

Deshalb hier für euch:

Zahnputz-Tipps für Babys

– Die Zahnbürste schon vorher zum Spielen in die Hand drücken, damit es das kleine Ding schon ein bisschen kennt und weiss, wie es sich anfühlt.

– Bequeme Position suchen wie z.B in einer Wippe, auf eurem Schoss.
– Nicht zu helles Licht einschalten
– Macht ein kleines Ritual draus, d.h. immer das gleiche Liedchen singen, eine Musik laufen lassen, ein lustiges Gedicht aufsagen.
– Das Kind ablenken, in dem ihr z.B immer kurz einmal auf die Nase tippt, leicht das Ohr kitzelt, mit den Fingern den Bauch krault usw.

Am Anfang reichen ein paar Sekunden, vor allem dann, wenn das Kind noch wenig Zähne hat.
Etwas anstrengender wird es dann, wenn die Kinder grösser werden, alle Milchzähne haben und mobil sind. Dann wird das Zähne putzen oft zum Spiessrutenlauf. Die Kinder verstecken sich heulend und schreiend unter dem Sofa, die Eltern stehen mit der Zahnbürste bewaffnet im Badezimmer, völlig entnervt und am Rande eines Nervenzusammenbruchs.

Was tun, damit es nicht  jeden Abend ein Riesendrama gibt und wie um Himmelswillen bringt man die lieben Kleinen dazu, still zu halten?

Laut schimpfen und drohen? Und Sachen sagen wie:
„Jetzt hör aber mal auf mit dem Geschrei. Wer nicht Zähne putzt, muss zum Zahnarzt, bekommt Löcher und schwarze Zähne. Diese faulen dann und fallen aus und du findest nie eine Frau oder einen Mann.“

Einfach warten bis der Mann zu Hause ist?
Und dann wenn’s ums Zähne putzen geht sagen: „Ui Schatz, also ich muss noch rasch öööhmmm, kurz raus frische Luft schnappen. Kannst du dich rasch kümmern?… Tschüüüsssiiiii“

Baby Kinder Kids Zahnbürste Lernzahnbürste Zähneputzen Elmex Elmy Mexi

So friedlich würden wir Eltern uns das eigentlich wünschen….

Zahnputz-Tipps für Kinder zwischen 1 und 6 Jahren

Gewisses Verständnis zeigen

(Zumindest innerlich. Zähne putzen ist ja auch nicht wirklich der Brüller und nicht grad das aller Spannendste und Tollste, was es gibt).

Eine gute, farbige Kinderzahnbürste kaufen

Elmex Zahnpflege Kinderzahnbürste Lernzahbürste Zähne putzen ZahnungsschmerzenDas ist wichtig, denn diese haben einen kleinen Bürstenkopf und weiche, abgerundete Borsten. Diese reinigen die Milchzähne besonders gründlich und schonend.
Ausserdem besitzen sie einen rutschfesten Griff mit Führungslinien, geeignet für alle Griffarten, die Kinder in dieser Altersgruppe ausprobieren.

Aus dem Zähneputzen ein kleines Event/Ritual machen

Kinder lieben Kinder Wiederholungen, denn sie vermitteln ihnen Sicherheit. Versucht das Zähneputzen zu einem Ritual zu machen, das Spass macht. Lasst euch dabei etwas einfallen, „verkauft“ euren Kids das Zähne putzen möglichst gut. Schaut, dass ihr es immer etwa gleich gestaltet und immer etwa zur gleichen Zeit.
>Sprecht keine Drohungen aus, sondern formuliert positiv und seid motivierend:
„Wenn du die Zähne geputzt hast und das jetzt zügig und ohne grosses Geschrei geht, dann haben wir nachher noch genügend Zeit zusammen etwas zu machen oder ein Buch anzuschaen.“

Um das Zähne putzen etwas „attraktiver“ zu machen, gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten.
Zum Beispiel:

Einen „Fliegenden Teppich“ – Service anbieten

Eine Decke auf den Boden legen, die Kinder drauf sitzen lassen, mit einer „Flugbegleiter-Stimme“ den Abflug ankünden und ins Badezimmer „fliegen“.

Der verrückte Zahnarztstuhl

Ihr nehmt das Kind auf den Schoss und dann geht es los. Ihr seid der Zahnarztstuhl, euer Kind muss diesen vor dem Zähne putzen richtig einstellen. Auf die Nase drücken = der Stuhl geht nach hinten. Am Ohr ziehen = der Stuhl geht nach links oder rechts. Auf den Mund drücken = der Stuhl wackelt ganz doll auf und ab.

Die laute Zahnbürste

Die Zahnbürste mit lautem Krach, ähnlich einer Motorsäge, „aufziehen“ und dann einschalten. Das laute Geräusch ist entscheidend. Macht ein bisschen Lärm, das kann surren, quietschen, knattern, rattern…
Seid da etwas kreativ :-)

Anderen die Zähneputzen

Manchmal kann es auch helfen, wenn die Kinder Mama oder Papa, ihren Puppen, ihren Lieblingsfiguren, Plastiktierchen… usw. die Zähneputzen.
Vielleicht können sie das auch machen, wenn sie z.B in der Badewanne sitzen. Gebt ihnen eine Extra-Zahnbürste, dann einfach die Puppe ins Bad nehmen und der Dame ein bisschen die Zähnchen schrubben.

Lieder singen/Lieblingsmusik einschalten/Geschichten erfinden

Singt, lasst eure Lieblingsmusik laufen oder kürt gemeinsam einen „Zahnputz-Song“. Ihr könnt auch eine Geschichte erfinden, die ihr dann jeden Tag weiter erzählt.
Zur Not geht auch ein kleines YouTube Filmchen, welches man auf dem Tablet oder dem Handy anschauen kann. Aber nur, wenn wirklich alle anderen Möglichkeiten erschöpft sind.
Unbedingt vorher mit den Kindern abmachen, wie lange der Clip geht und wann sie ausschalten müssen. (Sonst ist nämlich gleich die nächste Krise vorprogrammiert…)

Zahnteufelchen jagen

Im Mund die kleinen Teufelchen suchen und sie dann mit Wasser runter spülen.
Mit einer Piepsstimme rufen:
„Neeein, wir wollen noch ein bisschen in deinem Mund bleiben. Biiitte, putz uns nicht weg.“
Die gefundenen Zahnteufelchen mit dann im Waschbecken runter spülen.
Die Kids lieeeeben es!

Gemeinsam Zähne putzen

Seid ein gutes Vorbild und putzt auch euch mit euren Kids zusammen auch gleich die Zähne.
Vielleicht können sie euch am Anfang auch nur zuschauen und selber einfach mal die Zahnbürste in den Mund nehmen.
Falls ihr KInder habt, die eigentlich gerne und am Liebsten selber putzen möchten: Lasst sie das tun.
Am besten putzt ihr kurz vor und lasst sie erst DANACH selber putzen. Diese Reihenfolge funktioniert in den meisten Fällen besser, als umgekehrt. Empfohlen wird das „Nachputzen“ bis etwa zum 2./3. Klasse, also bis etwa 8-Jährig.

Die super Zahnputz-App „Meine Zähne“ benutzen

Diese liebevoll gestaltete App ist Zahnputz-Uhr und Zahnputz-Trainer in einem.
Sie zeigt den Kindern nicht nur wie lange sie die verschiedenen Zähne putzen müssen, sondern auch noch gleich wie.
Es gibt sie fürs iPhone oder iPad im App Store.
 
Ihr könnt selber verschiedene Einstellungen vornehmen:

Zahnputztechnik
Reihenfolge
Zahnbürsten-Hand
Timing
Eigene Musik
(wollt ihr die voreingestellte oder selber einen Song aus eurem Smartphone) auswählen

 

Elmy und Mexy zeigen wie es richtig geht

Baby Kinder Kids Zahnbürste Lernzahnbürste Zähneputzen Elmex Elmy Mexi
Als kleine Zahnputz-Unterstützung gibt es auch das kleine Pixi-Buch der beiden Zahnputz-Mäuschen Elmy und Mexy. Das Büchlein könnt ihr hier downloaden:

PDF Download

 

Zahnputz-Tipps für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren

Jugend Junior Kinder Kids Zahnbürste Lernzahnbürste Zähneputzen Elmex Elmy Mexi
Wenn die Kinder in die Schule kommen, dann sollte das Zähne putzen eigentlich jetzt alleine klappen.
Wer selber Kinder in dem Alter hat der weiss aber, dass man trotzdem immer ein oder zwei Äuglein auf sie haben muss…
 
Bis sie etwa in der 2./3. Klasse sind (also bis ca. 8 Jahre) würde ich die Zähne am Abend noch kurz nachputzen.
Wenn es nicht recht klappen will mit dem freiwilligen Zähen putzen, dann würde ich mich mal in Ruhe mit ihnen zusammen setzen und das zusammen besprechen:
„Wo genau liegt das Problem? Wie können wir das ändern, dass ihr selber daran denkt, dass ich nicht immer die Nervensäge spielen und euch ermahnen muss? Wann ist der beste Moment zum Zähne putzen? Wer putzt wann oder in welchem Badezimmer?“. Solche Fragen könnt ihr mit alles den Kids zusammen anschauen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Schreibt diese Regeln und Abmachungen dann auf, ihr könnt ja so ein kleines „Zähneputz-Regelblatt“ erstellen und dieses dann im Badezimmer aufhängen.

Mit dem Schuleintritt ist das Zähneputzen auch dort immer wieder mal ein Thema. Regelmässig werden auch im Unterricht die Zähne geputzt.

Elmex Zahnpflege Kinderzahnbürste Lernzahbürste Zähne putzen Zahnungsschmerzen Schulzahnbus GABA
An vielen Schulen findet man auch den «Schul-Zahn-Bus», der unter dem Patronat der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft SSO, der Stiftung für Schulzahnpflege-Instruktorinnen (SZPI), der Schweizerischen Gesundheitsförderung RADIX und der elmex® Forschung steht. Die Schulen (oder allenfalls auch die Eltern) können diesen Bus kostenlos anfordern, die Schülerinnen und Schüler werden dann dort altersgerecht und spielerisch über Karies, Zahnfleischentzündungen und über die richtige Mund- und Zahnpflege informiert.

Mehr Infos zum Thema „Kinderzahnpflege“ findet ihr hier.

Und falls es euch nach so vielen Zahnputz-Tipps in den Fingerlein juckt, haben wir hier noch etwas ganz Tolles für euch.

Elternplanet GEWINNSPIEL

Elternplanet verlost zwei elmex-Familienpakete mit allem was sich das Gebiss, das Zahnfleisch und die Zahnzwischenräume so wünschen… :-)

Im Package enthalten sind je:

1x elmex Kinderzahnpasta (ab dem 1. Zahn bis 6 Jahre)
1x elmex Junior Zahnpasta (ab 6-12 Jahre)
1x elmex Junior Spülung
1x elmex Kinderzahnbürste 3-6 Jahre
1x elmex Kinderzahnbürste 6-12
Und für Erwachsene:
2x Zahnbürste, 1x elmex Kariesschutz Professional, 1x Zahnseide und 1x elmex Spülung

Zum Mitmachen müsst ihr uns einfach EURE Zahnputz-Tricks und Tipps verraten:

Wie läuft das bei euch so ab und wie bringt IHR eure Kids dazu, dass sie gaanz brav und friedlich die Zähnchen putzen?

Zum Kommentieren könnt ihr euch mit Facebook einloggen oder euch ganz einfach registrieren. Schwuppdiwupp, geht ganz schnell.

Falls ihr hier schon mal kommentiert und einen Account gemacht habt, dann einfach wieder damit einloggen.

(ACHTUNG! Kommentare von Leuten, die das 1. Mal hier mitmachen und kommentieren oder nicht eingeloggt sind, müssen zuerst frei geschaltet werden.)

Ein Package verlosen wir hier auf dem Blog und eines drüben, auf der Elternplanet Facebook Seite.
Auf FB einfach diesen Post LIKEN und euren Kommentar darunter schreiben.

 

 

Artikelbild: shutterstock.com/Oleksii Khmyz

Dieser Blogpost ist eine bezahlte Kooperation mit elmex Schweiz.

Der Beitrag steht voll und ganz unter meiner redaktionellen Verantwortung, die Tipps stammen aus der Elternplanet Trickkiste und wurden auch an den eigenen Kindern „erprobt.“ ;-)

  • Renate

    Beim einen Kind wird laut gesungen wärend dem Zähnenputzen, beim anderen reicht es zu sagen wer Schoggi/Süsses essen kann muss sich auch die Zähneputzen sonst gibts keine mehr🙊