Durchsuche: Velo

Ich habe sie geliebt – unsere Sommerferien damals an der Côte d’Azur. Das Meer azurblau, die Einheimischen freundlich und zuvorkommend, die Unterkünfte bezahlbar, die Campingplätze einfach aber unkompliziert. Es gab damals noch Steh-Toiletten (Iiiiieeeks), Telefonkabinen beim Eingang mit langen Warteschlangen davor, am Abend spielte das süsse Schnulzen-Duo „Douce France“ – zwei langhaarige Typen mit Dauerwelle, Schnauz und Keyboard. Südfrankreich war toll und ich freute mich jedes Jahr unglaublich auf diese Familienferien. Auf dem Rastplatz gab’s selbst gemachten Reissalat und am Strand assen wir die ersten 2 Tage unsere Haselnuss-Zwiebacks. Meine „Côte d’Azur-Liebe“ war gross und stark und lange konnte sie nichts…

Dumdideldum. Manchmal ist bloggen ganz schön toll. Dann nämlich, wenn man von lieben Menschen aus netten Agenturen an Veranstaltungen eingeladen wird. Am besten noch mit Übernachtung in einem schönen Hotel oder in einem REKA Feriendorf. Wenn das passiert, dann hüpf ich vor lauter Freude immer ein bisschen im Kreis herum und überleg mir jeweils, ob ich nicht vielleicht doch Reisebloggerin oder „Ich-gehe-einfach-überall-auf-der-Welt-ein-bisschen-Hotel-und-Wellnessanlagen-testen“- Dings werden sollte. Also. Letzte Woche bin ich mal wieder gehüpft. Zuerst vor lauter Freude über die Einladung und dann ins Auto, von meinem lieben Schwesterlein. Wir machten uns nämlich auf den Weg ins Reka Village de vacances nach…

Velohelm: Lebenswichtig. Sehr nützlich. Unbedingt tragen. Sieht Scheisse aus. Also an mir schon. Trotzdem muss ich ihn ja auf den Kopf setzen, wenn ich das Gleiche von meinen Kids auch verlange. Ich mag ihn aber nicht. Gopf. Eine kleiner Artikel zu dieser Zwickmühle, in der ich und vielleicht viele andere auch, stecken.