Durchsuche: Anweisungen

Ja es kann immer mal wieder vorkommen, dass unsere Kinderlein nicht alles genau so machen wollen wie wir Eltern das gerne hätten. Ist ja auch irgendwie logisch. Denn viele Dinge die wir von unserem Nachwuchs erwarten, sind ja auch ganz schrecklich doof. Zähne putzen? „Ui nein. So was unnötiges. Ausserdem ist die Bürste total kratzig und mit der elektrischen Zahnbürste kitzelt es so blöd in der Nase.“ Aufräumen? „Hat hier irgend jemand etwas von aufräumen gesagt? Wozu dass denn? Ist ja gar keine Unordnung? Und morgen muss ich ja eh wieder spielen und alles wieder hervor nehmen.“ Hausaufgaben? „Nö. Also…

„Jetzt hab ich es ihnen schon 100 Mal gesagt!“ „Ich sage es ihnen immer und immer wieder, aber sie machen es trotzdem nicht!“ „Echt. Voll nervig. Meine Kinder lassen ständig alles einfach liegen, obwohl ich es ihnen 1000 Mal am Tag sage.“ Kennt ihr oder? Ok. Eigentlich logisch. Denn ihr wisst ja bereits von meinen früheren Artikeln, dass zu viel reden nix bringt. Dass die Kinderlein irgend wann mal auf Durchzug schalten und denken: „Jaja, dieses zutexten ist ja nicht zum Aushalten, da hör ich lieber schon gar nicht mehr hin.“ Punkt 1: Zu viel Gequatsche und Ermahnungen kann…

Stellt euch folgendes vor: Ihr seid auf der Autobahn. Ein Auto überholt euch mit mindestens 140 km/h (Für alle Nicht-Schweizer: In der Schweiz gilt auf Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h). Ein paar Kilometer weiter, wird der Schnellfahrer von der Polizei aus dem Verkehr genommen. Aber nicht nur er, sondern gleich ALLE Autofahrer, ihr also auch, werden zur Seite gewunken und bekommen eine Busse.

Heute vormittag im Einkaufszentrum. Kind: „Mama, ich will meine Jacke ausziehen.“ (Ja, warum nicht, hab ich mir von Weitem gedacht). Mama: „Nein, du musst die Jacke anbehalten!“ – Kind: „Warum?“ (Sehr gute Frage). Mama: „Ich habe sie auch an. (Aha, sehr logisch. Guter Grund.) Du hast sonst kalt.“ (Klar, im MIGROS ist es meistens auch minus 15 Grad. Da MUSS man die Jacke anbehalten). Kind: „Ich will aber die Jacke ausziehen, ich habe warm. (Sehr nachvollziehbar. Eine Regenjacke, ziemlich dicker Stoff, etwas gross, zum Einkaufen unbequem). Die Frau (sie zeigt auf mich) trägt aber auch nur einen Pulli.“ (Kluges Kind, es…

1 2 3