Durchsuche: Erziehungsfallen

Still sitzen, nicht rennen, anständig essen, nicht rülpsen und furzen, nicht immer das letzte Wort haben, bedanken und grüssen, Gemüse essen, lieb mit der kleinen Schwester sein, ohne zu murren die Hausaufgaben machen, schön aufräumen, nicht trotzen, lieb sein. Spielen, aber kein Chaos machen, interessiert sein aber dann doch nicht den ganzen Tag Fragen stellen, zuhören und gehorchen. Uff! Eine ganze Menge und noch viel mehr kommt da täglich an Erwartungen auf unserer Kids zu. Egal ob klein oder gross. Manchmal wissen wir gar nicht so recht, warum wir das Eine oder Andere verlangen. Es gehört sich halt so, wir mussten…

Seid ihr auch manchmal traurig und denkt ihr hättet einfach alles falsch gemacht? Werdet ihr auch manchmal wütend ab Kleinigkeiten und denkt dann, warum es euch nicht gelingt ruhig und gelassen zu bleiben? Seid ihr auch manchmal frustriert und denkt, dass niemand eure Bemühungen schätzt, dass eure Kinder undankbar sind und am liebsten würdet ihr einfach alles hinschmeissen? Die Kinder ins Gartenhäuschen stecken und einfach auf eine einsame Insel abhauen? Steckt ihr auch manchmal in einer Situation drin und merkt, dass der Weg den ihr eingeschlagen habt eigentlich der Falsche ist, aber ihr findet grad keinen anderen? Habt ihr auch manchmal…

Ja es kann immer mal wieder vorkommen, dass unsere Kinderlein nicht alles genau so machen wollen, wie wir Eltern das gerne hätten. Ist ja auch irgendwie logisch. Denn viele Dinge die wir von unserem Nachwuchs erwarten, sind ja auch ganz schrecklich doof. Zähne putzen? „Ui nein. So was unnötiges. Ausserdem ist die Bürste total kratzig und mit der elektrischen Zahnbürste kitzelt es so blöd in der Nase.“ Aufräumen? „Hat hier irgend jemand etwas von aufräumen gesagt? Wozu das denn? Ist ja gar keine Unordnung? Und morgen muss ich ja eh wieder spielen und alles wieder hervor nehmen.“ Hausaufgaben? „Nö. Also…

Nicht selten sinkt man am Abend ins Bett und denkt: „Ach herrje. Was war DAS wieder für ein Tag?!“ Alles ging irgendwie schief. Man ärgert sich grün und blau, über die Kinderlein und über das eigene, kindische Verhalten. Man fühlt sich überfordert, ausgelaugt, hat Schuldgefühle. Manchmal kommen auch Zweifel auf, ob man das mit diesem Erziehungsding auch wirklich packt und dieser Aufgabe gewachsen ist. Ob es auch mal wieder bessere Tage gibt? Was man hier eigentlich genau tut? Und wie man aus dieser Negativspirale wieder raus kommt. Die einzig richtige Lösung können wir euch leider nicht präsentieren. Sonst hätten wir die…

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.