Blablablabla

1

„Nimm den Schirm – Mach die Jacke zu – Hast du die Zähne geputzt? – Diese Hose hat hier einen Fleck – Warum ziehst du diesen Pulli an, die Ärmel sind zu kurz – Wenn du fertig bist, tust du noch das Zimmer staubsaugen, gäll? – Sitz gerade – Hast du schon etwas getrunken? Stütz den Ellbogen nicht auf – Du hast hier Tomatensauce am Mund – Mach noch deine Hausaufgaben – Kannst du endlich mal die Türe schliessen? – Deine Schwester kann sich so nicht konzentrieren. – Nimm die dicke Jacke mit, sonst hast du zu kalt – Dieser Pulli passt nicht zu der Hose – Nein, nicht die Kügelchen aus der Pflanze nehmen – Räum den Teller weg – Himmelherrgott, warum liegt dieses Turnsäckli jetzt schon wieder hier am Boden rum? – Das Riesenpuff im Zimmer könntest du auch mal wieder aufräumen – Du hast jetzt aber nie und nimmer zwei Minuten die Zähne geputzt? – Du musst noch dein Trottinett versorgen – Hast du deine Hausaufgaben jetzt gemacht – Warum liegt dieses Buch hier auf der Treppe – Jetzt sprich doch nicht immer mit vollem Mund – Die Schuuuhheee binden, sonst stolperst du – Zieh den Schal an – Wo hast du jetzt wieder dieses Blatt hingelegt – Das wird jetzt gegessen, aber dalli – Wenn du nach Hause kommst wird da oben aufgeräumt – Deine Crocs liegen schon wieder draussen im Gras herum – Jetzt hör mal auf immer so rumzuschreien – Hast du die Hände gewaschen? – Nein, du nimmst jetzt die andere Seife – Diese Schuhe sehen schrecklich aus, zieh andere an – Jetzt hör mal auf rum zu maulen – Geh noch ein bisschen raus spielen – Musst du immer alles hervor nehmen? – Wo ist jetzt schon wieder diese Kassettenhülle? Das gibt wieder Ärger mit der Bibilothek – Mach die Jacke zu – Kannst du nicht einmal die Türe leise zu machen? – Gib ihr das jetzt wieder zurück – Jetzt steht der Teller immer noch hier.“

„Mach bitte endlich mal, das was ich dir gesagt habe!“

„Was denn Mama?
Du redest so viel den ganzen Tag.“