Durchsuche: staubsaugen

Ach so ein Familienhaushalt ist schon eine sehr lustige Angelegenheit. Da räumt man fröhlich das chaotische Wohn- oder Kinderzimmer auf, legt alle Spielsachen schön in eine Kiste und kurze Zeit später: WUMM! Sieht es wieder so aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Ähnlich verhält es sich mit dem Boden: Da saugt man voller Inbrunst jedes noch so kleine Brotkrümelchen auf, muss dabei jedes Mal höllisch aufpassen, dass man nicht auch noch gleich die Playmobil-Schühchen, die Barbie-Handtaschen und die Piraten-Schwerter erwischt  und dann: ZACK! Ein paar Stündlein später, könnte man gleich wieder von vorne beginnen. Ihr kennt das sicher oder? Es…

Manchmal wärs schon toll, wenn man so ein kleines „Tarn-Mäntelchen“ hätte. So ein kleines, schwarzes, unscheinbares. Das könnte man dann einfach über alles drüber werfen, was grad nervt: Über motzende, laute, ausfallende, augenrollende Teenies. Über besserwissende Supermuttis auf dem Spielplatz oder im Babyschwimmen. Über Wäscheberge, die seit Tagen rumliegen und man schon längst bügeln sollte. Über unaufgeräumte Kellerregale. Über den amerikanischen Präsidenten. Über den unausgeräumten Geschirrspüler. Über die grauen Haare auf dem Kopf. Und vor allem über: Unaufgeräumte, sehr chaotische Kinder- und Teeniezimmer. Ich glaube so ein Mantel, der ein ganzes Kinderzimmer Chaos im Schwuppdiwupp-Modus in eine aufgeräumte Bude verwandeln…

Seid ihr auch so gut im Ausreden erfinden? Also ich bin Spitze und meine Ausredentechnik verfeinert sich von Tag zu Tag. Ich könnte ein Buch schreiben zu den tollsten Ausreden, damit ich dies oder jenes noch grad nicht machen muss. Man kann sich damit so gut selbst beruhigen, denn wenn man eine gute Ausrede hat, dann KANN man das was man tun sollte ja einfach in dem Moment nicht machen. So einfach ist das.

Also eigentlich ist es bei uns recht ordentlich. Klar ist da der Gerümpel der immer auf der Treppe rumliegt. Alle diese „Ja-die-muss-ich-dann-noch-versorgen“ Sachen und das unerledigte Zeugs auf dem Küchentisch und die 1 Million Taschen im Eingangsbereich und die 2 Millionen Schals, ebenfalls im Eingangsbereich und der Bürokram im Wohnzimmer und die Wäschekörbe, die rumstehen. Und dann die Körbchen. Habt ihr auch diese Körbchen? Die rumstehen, mit Kleinkram drin. So Zeugs, wo man nicht weiss wohin damit? Das deponier ich dann in den Körbchen. Sehr praktisch. Wirklich. Aber wie gesagt: Sonst, ist es bei uns doch recht ordentlich. Aber manchmal, geht man…

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.