Durchsuche: morgen

Ja. Es gibt im Familienalltag ein paar Situationen, die man durchaus als schwierig und/oder als anstrengend bezeichnen könnte. Nicht alle sind zwar für jeden gleich anstrengend, aber doch doch, es gibt schon eine Hand voll, die man als: «Hilfe! Nein nicht schon wieder, ich dreh jetzt dann gleich durch, wenn es nur vorbei wäre» Situationen bezeichnen könnte. Zum Beispiel: Die «Ich hab das Brot, den Kuchen, den Apfel, den Kräcker halbiert, ABER nicht in exakt zwei gleiche (und mit gleich, meine ich auf den Millimeter genau gleiche) Teile geteilt» Situation. Beide wollen natürlich das genau gleiche Stück. Kind A beisst…

Ach ja. Wer kennt das nicht: Am morgen eh schon immer ein bisschen Stress und dann auch noch ständig das Kleider-Genörgel. „Das zieh ich nicht an, der blöde Pulli kratzt, die Hose ist zu eng und eine Strumpfhose? Kannst du vergessen.“ Im Winter mögen die lieben Kleinen am liebsten die Sommerröcke, im Sommer dann den Winterpulli. Wenn ihr auch zu den „Kleiderdiskussions-Geplagten“ gehört, dann findet ihr in diesem Video ein paar Tipps zu diesem doch eher nervigen Thema. CH-deutsch deutsch

Ein besonderes Highlight am morgen ist neben ein paar anderen nervigen Gepflogenheiten von Kindern auch die zerzauste Haarpracht. Keine Ahnung wie Kinder es schaffen, in den paar Stunden in denen sie schlafen, ihre Haare dermassen zu zerfilzen. Wenn Klein-Rastaboy oder Girl dann nach dem Frühstück, meist nach mehrmaligem Auffordern, mehr minütigem Suchen (weil alle Bürsten, echt jeden Morgen verschwunden sind) endlich die Bürste in die Hand nimmt, geht dann auch gleich das Geschrei und Gefluche los. „Die Scheisshaare, die kann man nicht kämmen, ich muss jetzt los, hab keine Zeit mehr, das dauert wieder ewig“, dazu einmal die Bürste kurz…

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.