Durchsuche: Facebook

Auf Facebook geistern ja so allerhand Meldungen herum. Dass man die oder die Seite liken soll und man dann ganz viele iPhone gratis bekommt. Oder dass man Bild X teilen soll, wenn man sein Kind oder seinen Hamster liebt. Wer gegen Tierquälerei ist, der soll das Hundebild liken, wer Kuchen mag klicke doch auf das Kuchenfoto und auch wer angefressene Pfunde loswerden will, der findet irgend einen tollen Spruch, ein Bild oder sonst irgend einen Schwachsinn den er oder sie verbreiten kann. Manchmal gibt es aber auch Meldungen, die zwar langsam nerven, weil man sie STÄNDIG irgendwo gepostet sieht, aber…

Was haben Eltern eigentlich früher gemacht? Wenn ihre Kinder einen wunden Po hatten und sie nicht wussten, was sie dagegen tun sollten. Oder wenn der elende Backenzahn einfach nicht durchbrechen wollte und deshalb wieder eine schlaflose Nacht verursacht hat. Wenn man nicht sicher war, ob man jetzt dieses Baumwolltüchlein kaufen soll, ob ein Breikocher sinnvoll ist oder wenn man einfach ein bisschen jammern wollte oder musste. Ja, da ging man halt zur Mütterberatung, am Mittwochnachmittag in ein kaltes, muffeliges Kirchgemeindehaus. Die Kinderkleider brachte man in die Kinderbörse, bei medizinischen Fragen machte man halt einen Termin beim Arzt und gejammert…

Eltern und Familien: Eine tolle Zielgruppe. Die geben oft viel Kohle aus für sich, ihr Wohlbefinden und ihre Sprösslinge und sind deshalb für viele Grosskonzerne ein gefundenes Fressen. Doch wie um Himmelswillen bindet man diese Eltern und Familien an die eigene Marke ans eigene Unternehmen? Nichts leichter als das: Man gründet einen Club, eine Gruppe, eine Page, eine „Was-auch-immer-aber-diese-Eltern-sollen-verdammt-nochmal-beitreten“ Community. Und damit die das tun, braucht es einen Lockvogel, irgend etwas, das Eltern unbedingt haben wollen, brauchen und ganz verrückt danach sind. Schlaue Marketingmenschen kommen dann auf tolle Ideen wie: „Gefällt mir klicken und ein Jahr lang, gratis Windeln erhalten.“…

Immer wieder überraschen wir unsere Kinder mit unseren Anweisungen, verlangen dies oder jenes oder erklären ihnen zu wenig, was wir von ihnen möchten und was sie jetzt dann erwartet. Kein Wunder reagieren die Kids dann trotzig und sind von unseren Plänen nicht gerade begeistert. Vorausplanen heisst das Zauberwort – und wie dieser Zauber funktioniert, seht ihr in diesem Video.

Fast jeder tut es einmal. Oft einfach aus Neugier, oder um cool zu sein, zur Gruppe dazu zu gehören. Wenn Eltern ihre Kids mit der ersten Zigarette erwischen, gibt es meistens ein riesiges Donnerwetter, Streit, Strafen oder Hausarrest. Wie kann man Kinder davor bewahren, nicht mit rauchen anzufangen? Geht das überhaupt? Wann fängt gute Prävention an und bringt sie etwas? Was tun, wenn das eigene Kind plötzlich raucht? Tipps und Anregungen gibt’s hier in diesem Video. CH-deutsch deutsch

Wenn die Kinder draussen spielen, gibt’s immer mal wieder einen kleinen Unfall: ein geschürftes Knie, einen Kratzer am Ellbogen oder Tränen wegen eines Streits mit dem Nachbarskind. Oft sind die Verletzungen auf den ersten Blick weitaus kleiner, als das riesige Geschrei, welches die Kinder dann deswegen produzieren. Soll man trotzdem trösten oder gerade deswegen? Werden die Kindern nicht zu wehleidig, wenn wir sie deshalb kurz in den Arm nehmen oder ihnen ein lustiges Pflaster aufkleben. CH-deutsch deutsch

Hundert Mal am Tag das Gleiche sagen und es klappt doch nicht. Drohen, schimpfen und laut werden, damit die Kinder auf einen hören. Für die meisten Eltern gehört das zum Erziehungsalltag dazu. Wie bringt man Kinder dazu, ohne die Drohungen: „Wenn du jetzt nicht sofort, sonst…“ oder „Jetzt zähl ich noch bis drei…“, die Anweisungen der Eltern befolgen? Tipps und Tricks dazu gibt’s in diesem Video CH-deutsch deutsch

Facebook, Twitter, YouTube, SchülerVZ, MSN – Wer Kinder hat, wird früher oder später mit diesen sozialen Netzwerken konfrontiert. Was ist das überhaupt und wie soll man als Eltern damit umgehen? Wie kann man Kinder und Jugendliche den richtigen Umgang mit diesen Medien lehren? Tipps für Eltern aber auch Anregungen für Kids und Teenager gibt’s in diesem Video. CH-deutsch deutsch

1 3 4 5