Durchsuche: Artikel

Ja. Wir haben diese Kinder gewollt, die meisten von uns haben sich ganz bewusst fürs Kinder haben entschieden. Wir haben uns darauf vorbereitet, gezittert ob’s klappt, uns gefreut und die süssen Wonneproppen von der ersten Sekunde in unsere Herzen geschlossen. Gerade wenn sie noch so klein sind, dann können wir nicht genug kriegen von ihnen. Am liebsten würde man einfach seine Nase an das Kind halten und einfach nur stundenlang diesen wunderbaren Geruch einatmen. Es ist toll, zu sehen wie sie wachsen, die Welt entdecken und Dinge begreifen. Ja. Wir haben diese Kinder gewollt. Wir lieben sie und würden sie…

Mit grosser Dankbarkeit lesen wir jedes Jahr in allen Zeitungen, Zeitschriften und Blogs die ULTIMATIVEN Tipps gegen die Sommerhitze, denn ohne diese hilfreichen Ratschläge würden wir wohl alle nach einem halben Tag über 30 Grad, vertrocknet, verdörrt, dehydriert mit hochrotem Kopf irgendwo elendiglich zu Grunde gehen. Damit auch EUCH lieben Elternplanetariern, und euren Kinderlein bei dieser Gluthitze wirklich nix passiert, haben wir uns 3 Tage den Kopf zerbrochen und servieren euch hier und jetzt und extra eisgekühlt DIE ULTIMATIVEN Elternplanet Hitzetipps. Damit werdet ihr garantiert alle Hitzetage überleben. Bitte gern geschehen. 1. Winterkleider Ade! Den Lammfellmantel könnt ihr jetzt getrost…

An einem Vormittag im Einkaufszentrum. Kind: «Mama, ich will meine Jacke ausziehen.» (Ja, warum denn nicht?) Mama: „Nein, du musst die Jacke anbehalten!“ – Kind: «Warum?» (Sehr gute Frage). Mama: „Ich habe sie auch an.“ (Aha, sehr logisch. Guter Grund.) «Du hast sonst kalt.» (Klar, in der MIGROS ist es meistens auch minus 15 Grad. Da MUSS man die Jacke anbehalten). Kind: «Ich will aber die Jacke ausziehen, es ist warm.» (Sehr nachvollziehbar. Eine Regenjacke, ziemlich dicker Stoff, etwas gross, zum Einkaufen unbequem). «Aber die Frau, (das Kind zeigt auf mich) trägt aber auch nur einen Pulli.» (Schlaues Kind, es sucht Argumente).…

Alles NUR mit Mama? Der Papa kann einpacken. Kaum taucht er auf, will helfen beim Zähne putzen oder Pyjama anziehen gibt’s ein Riesengeschrei.
Oder umgekehrt. Plötzlich ist alles nur noch „Papa, Papa, Papa“, kaum will Mama das Brot schneiden oder das Buch erzählen gibt es Theater.
Was tun, mit „Mama- oder Papakindern“? Hier gibt’s ein paar Tipps dazu.

1 2 3 35