Durchsuche: weniger reden

Ja, es wird wahrlich nicht einfacher wenn die Kinderlein grösser werden. Sie können zwar selber aufs Klo, selber ihre Jacken zumachen, sie schmeissen ihre Teller nicht mehr einfach so auf den Boden, sie brüllen auch nicht mehr vor dem Spielzeugregal im Supermarkt und man kann sie getrost auch mal ein paar Stündchen alleine lassen, auch am Abend. Aber mit den Erleichterungen kommen auch die Herausforderungen oder sagen wir es so: Die noch GRÖSSEREN Herausforderungen.

An einem Vormittag im Einkaufszentrum. Kind: „Mama, ich will meine Jacke ausziehen.“ (Ja, warum denn nicht, hab ich mir von Weitem gedacht). Mama: „Nein, du musst die Jacke anbehalten!“ – Kind: „Warum?“ (Sehr gute Frage). Mama: „Ich habe sie auch an.“ (Aha, sehr logisch. Guter Grund.) „Du hast sonst kalt.“ (Klar, in der MIGROS ist es meistens auch minus 15 Grad. Da MUSS man die Jacke anbehalten). Kind: „Ich will aber die Jacke ausziehen, es ist warm.. (Sehr nachvollziehbar. Eine Regenjacke, ziemlich dicker Stoff, etwas gross, zum Einkaufen unbequem). Die Frau (das Kind zeigt auf mich) trägt aber auch nur…

Oft wundern wir uns, warum unsere Anweisungen bei den Kids nicht ankommen. Da reden und reden wir doch den ganzen Tag, aber niemand hört uns richtig zu. Manchmal geben wir aber auch Anweisungen, die niemand richtig versteht, weil sie einfach zu ungenau sind. „Luuuuucaaaaa!“ oder „Jetzt hör aber auf!“ sind eben so ungenau, wie „Jetzt mach nicht immer solchen Blödsinn“, oder: „Jetzt reichts aber!“ Ungenaue Anweisungen: Eine von vielen Erziehungsfallen, in die wir immer wieder rein tappen. Ich möchte euch deshalb in loser Folge ein paar dieser fiesen Fallen vorstellen und euch auch ein paar Tipps geben, wie ihr sie…

Von der Küche ins Kinderzimmer, vom Bad in die Küche, vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer, vom Eingang in den Garten: Meistens wenn wir was von unseren Kids wollen, dann rufen wir. Laut, oft auch sehr laut. Vor allem wenn sie sich ausserhalb unserer Reichweite befinden. Warum? Ich würde jetzt einmal behaupten, weil die Meisten von uns grundsätzlich wohl eher ein bisschen faul sind. Es ist halt anstrengender, direkt zu den Kindern hin zu gehen, in ein anderes Zimmer oder die Treppe hinauf zu marschieren, als ständig irgend etwas von A nach B zu brüllen. Anweisungen von weit her rufen: Eine von…

Wir sind sehr höflich, wir Eltern. Wenn wir von unseren Kindern was möchten, dann stellen wir unsere Anweisungen fast immer in Frageform. Anweisungen als Frage formulieren: Eine von vielen Erziehungsfallen, in die wir immer wieder rein tappen. Ich möchte euch deshalb in loser Folge ein paar dieser fiesen Fallen vorstellen und euch auch ein paar Tipps geben, wie ihr sie umgehen könnt. Keine Fragen stellen „Kommst du jetzt her?“ „Hörst du jetzt auf deinen Bruder zu ärgern?“ „Gehst du jetzt bitte die Zähne putzen?“ Wenn wir so mit unseren Kids reden, dann haben die genau zwei Möglichkeiten zu antworten. Nämlich…

„Mein Kind hört nicht auf mich! Ständig muss ich reden, reden, reden. Wenn ich es nicht 100 Mal sage, dann hört es sowieso nicht auf mich!“ Das heisst: Wir Eltern tun oft nix anderes, als den ganzen Tag nur Anweisungen zu geben, niemand hört richtig zu und am Abend sind wir fix und fertig. Zu viel reden: Eine von vielen Erziehungsfallen, in die wir immer wieder rein tappen. Ich möchte euch deshalb in loser Folge ein paar dieser fiesen Fallen vorstellen und euch auch ein paar Tipps geben, wie ihr sie umgehen könnt. Weniger reden „Pass auf dort drüben!, Nicht…