Monatsarchive: November, 2011

Alle Jahre wieder kommt der Nikolaus und er bringt Geschenke, Äpfel, Nüsse, Schokolade und Lebkuchen. Aber nur für die braven Kinder. Wer unartig ist, kriegt höchstens eine Rute und die ganz Bösen, ja die werden in den Sack gesteckt. Schauermärchen rund um den Nikolaus und Weihnachtsmannbrauch sind leider immer noch weit verbreitet. Warum der Nikolaus als Erziehungsmassnahme ungeeignet ist, seht ihr im neusten Video.

Einmal wieder in Ruhe einkaufen gehen. Mit der Freundin einen Kaffee trinken, einfach wieder einmal ein paar Stunden ohne Kinder zu sein tut unglaublich gut. Doch nicht immer ist die Betreuung so einfach zu regeln.
Einen Babysitter zu suchen kann deshalb eine Lösung sein.

Sie fehlen in praktisch keinem Kinderzimmer. Egal ob Ritter, Prinzessin, Sängerin, Polizist, Bauer oder Zoowärter:
Die Playmobilfiguren sind allgegenwärtig und Kult. Seit 1974 wurden 2,4 Mrd. Playmobil-Figuren produziert. Aneinandergereiht, würden diese drei Mal um den Äquator reichen.
Doch wie genau entstehen die 7,5 Zentimeter grossen Figuren?

„Du hast zuerst angefangen! “ – „Nein, du. Du hast mich gehauen!“ – „Stimmt ja gar nicht!“ – „So Jungs, jetzt seid friedlich und entschuldigt euch bei einander.“ Was gut gemeint ist, klappt leider im Alltag meistens überhaupt nicht. „Entschuldigen, ich? Bei diesem Blödi? Kommt ja überhaupt nicht in Frage!“ Viele Eltern versuchen dann oft mit zu erzwingen, dass sich die Kinder beieinander entschuldigen. Das führt dann oft zu grotesken Situationen, dass Eltern ihre Kinder so quasi hinter sich herschleifen, die Hand ihres Kindes packen und mit grosser Kraftanstrengund versuchen einen Handschlag mit dem anderen Kind zu erreichen. Ein knappes,…

Kinder haben nicht immer gleich viel Appetit und auch nicht immer nach demselben Nahrungsmittel Lust. Sie merken oft, ob sie jetzt mehr Gemüse, Fleisch oder Kohlenhydrate benötigen. Versucht einfach ihnen immer wieder etwas anzubieten. Kinder müssen Lebensmittel mindestens zehn bis fünfzehn Mal probieren, bis sie etwas Neues akzeptieren. Ihr könnt mit eurem Kind auch ein paar Abmachungen treffen. Zum Beispiel, dass es von allem ein kleines Stück probieren muss und dass es von den Teigwaren erst wieder etwas nachgeschöpft bekommt, wenn es das kleine Stück probiert hat. Beim Essen hilft es oft auch spielerisch damit umzugehen. Gemüse könnt ihr so…

1 2 3