Durchsuche: Wohnmobil

Ich habe sie geliebt – unsere Sommerferien damals an der Côte d’Azur. Das Meer azurblau, die Einheimischen freundlich und zuvorkommend, die Unterkünfte bezahlbar, die Campingplätze einfach aber unkompliziert. Es gab damals noch Steh-Toiletten (Iiiiieeeks), Telefonkabinen beim Eingang mit langen Warteschlangen davor, am Abend spielte das süsse Schnulzen-Duo „Douce France“ – zwei langhaarige Typen mit Dauerwelle, Schnauz und Keyboard. Südfrankreich war toll und ich freute mich jedes Jahr unglaublich auf diese Familienferien. Auf dem Rastplatz gab’s selbst gemachten Reissalat und am Strand assen wir die ersten 2 Tage unsere Haselnuss-Zwiebacks. Meine „Côte d’Azur-Liebe“ war gross und stark und lange konnte sie nichts…

Wenn Kinder älter werden, dann gibt es ganz viele Dinge von denen man sich (auch als Eltern) verabschieden muss. Es ist eigentlich ein ständiges Abschied nehmen. Wir sagen Tschüss: Den herzigen Babykleidchen, den allerkleinsten Windeln, irgendwann dem Schoppen, dem kleinen Schlafsack mit den Häsli, dem kleinen Käppli mit dem Winnie Puuh Bär, dem Nuggi, dem Wickeltisch, dem Türgitter, dem Windeleimer, dem kleinen Auto zum herum stossen, dem Kinderwagen, dem lustigen Musikapfel, dem Bobbycar, den Vorhängen mit den Pinguinen. Hach. Das sind alles Dinge, von denen uns der Abschied etwas schwerer fällt, weil wir merken: Hey, die süsse Baby/Kleinkinderzeit ist langsam…