Durchsuche: Marketing

Schlimmes hat sich in letzter Zeit im Land der Einhörner ereignet. So schlimm, dass ich hier meine Stimme erheben und euch darüber berichten muss. Lange Zeit lebten die wunderbaren Fabelwesen ganz ruhig und in Frieden in ihren Einhornwäldern, sammelten Glitzerstaub, pflegten ihre Mähnen und polierten ihre Zähne. Wenn man Glück hatte, dann sah man ganz selten eines dieser schönen Geschöpfe, in einem Traum, manchmal als Held auf einem Buchumschlag oder als Bild auf einer Tasse. Die Einhörner machten sich rar, denn sie wussten aus den Psychologie-Ratgebern: „Willst du gelten, mach dich selten“ Diesem Motto blieben sie treu, nichts und niemand…

Eltern und Familien: Eine tolle Zielgruppe. Die geben oft viel Kohle aus für sich, ihr Wohlbefinden und ihre Sprösslinge und sind deshalb für viele Grosskonzerne ein gefundenes Fressen. Doch wie um Himmelswillen bindet man diese Eltern und Familien an die eigene Marke ans eigene Unternehmen? Nichts leichter als das: Man gründet einen Club, eine Gruppe, eine Page, eine „Was-auch-immer-aber-diese-Eltern-sollen-verdammt-nochmal-beitreten“ Community. Und damit die das tun, braucht es einen Lockvogel, irgend etwas, das Eltern unbedingt haben wollen, brauchen und ganz verrückt danach sind. Schlaue Marketingmenschen kommen dann auf tolle Ideen wie: „Gefällt mir klicken und ein Jahr lang, gratis Windeln erhalten.“…