Durchsuche: Langeweile

Gut 15 Jahre ist es her, seit der 1. Furby die Kinderherzen höher schlagen liess. Ich erinnere mich noch gut daran. Wir hatten kurz vor dem Release, so ein kleines, plapperndenes Fell-Ding bei uns im Radiostudio. Bei offenem Mikrofon, haben wir dem Furby die Batterien eingesetzt und fanden es recht cool, wie er da rumgerattert ist, sich gedreht und irgend etwas auf furbisch geschnattert hat. Jetzt gibt’s die neue Furby Generation in den Läden und ich muss zugeben, bis vor kurzem fand ich ihn eher so ein bisschen: „Na ja“. Doch letzte Woche war ich mit dem Marketingchef im Franz…

Draussen schneits und stürmts, drinnen herrscht Rambazamba. Ihr kennt das. Was könnte man den lieben Kleinen denn noch anbieten?  Manchmal hat man echt keine Idee mehr. Die Häuser mit Wolldecken und Stühlen sind gebaut, das Piratenschiff aus dem Wäschekorb schippert im Wohnzimmer herum, alle Spielzeugautos sind in einer Reihe aufgestellt und die Prinzessinnen haben alle bösen Zauberer besiegt. Falls es euch manchmal ähnlich geht, dann hab ich hier was für euch. Ein Spielhaus, aus Karton, zum Aufstellen und selber anmalen. Ein Riesen Spass ich sag’s euch. Egal ob mit Neocolor, Filz-oder Farbstiften, mit Glitzerfarben: Eure Kids können sich…

Pflotsch und Nass und kalt und neblig und einfach so grauslig, dass man am liebsten gar nicht vor die Türe gehen mag. Und dann stellt sich natürlich sofort die Frage: „Was um Himmelwillen mach ich denn einen ganzen Nachmittag drinnen mit den Kindern?“ Da hätten wir Grittibänz machen, oder Guetzli, mit Knete spielen, ausmalen, basteln (wer’s mag) z.B mit einer Krimskrams Kiste, in die man einfach alles reinschmeisst das man findet (farbige Papierchen, Bänder, Schleifen, Korkzapfen, Verpackungsmaterial, WC-Rollen, Sticker, Kulleraugen, Stoff, Wolle usw. Dann könnte man ein Haus bauen mit Tüchern und Stühlen, Schiff spielen mit Wäschekörben, Playmobil, Lego oder…

Hallelujah! Es ist vollbracht. Die Ferien sind um, der Alltag hat uns wieder. Dass ich so einen Satz irgendwann mal öffentlich posten würde, hätte ich definitiv nie gedacht. Weil: Ich liebe Ferien über alles. Ferien sind das aller tollste. Einfach nichts tun, faulenzen, ausschlafen, an der Sonne liegen oder noch besser: grad direkt am Strand. Und je mehr Ferien und je längere umso besser. DAS, war früher einmal. Jetzt haben wir Kinder und alle Ferien, die länger als 3 Wochen dauern, sind definitiv nicht gut für meine Nerven. Oder mit anderen Worten: Nach 5 Wochen Ferien, bin ich reif für…

Das haben sie kapiert, die Supermarkt-Einrichter und Ladenbesitzer. Nämlich dass man genau dort auf der Höhe wo die Kinder ihre Augen und/oder Hände haben, Dinge platziert, die vielleicht die Kinder toll finden, aber sehr selten wir Erwachsenen. Das sehr hässliche Barbiekleid zum Beispiel. Oder die Pokemon Karten. Die Slimys oder die allerschrecklichsten, völlig überteuerten Mini-Plüschtiere. Die Polizeiautos die am meisten Krach machen, die 100 Dezibel Spielhandys oder die 10 000 Schachtel Miniperlen für Prinzessinnen. Bei denen wissen wir jetzt schon, dass, falls in unserem Besitz, die Hälfte davon im Staubsauger landen wird, weil der Deckel nicht mehr richtig zu…

1 2 3