Durchsuche: iPhone

11 901 Nein, das ist nicht mein Kontostand und auch nicht mein Monatslohn oder die Anzahl der Haargummis, die in unserem Haus irgendwo ein einsames Dasein fristen. 11 901, das ist die Zahl meiner Fotos, die ich im Moment auf meinem iPhönchen gespeichert habe. Ich bin ein Fotojunkie, allerdings ein sehr unordentlicher. Ich hab kein System. Nix ist nach Jahrzahl, Ort oder Lieblingsplätzen geordnet. Kein Foto hat je den Weg in ein teures Fotobuch gefunden und jeden Tag denke ich: „Jesses Gott. So viele Bilder. Du bist ja völlig übergeschnappt! Jetzt muss ich dann mal Ordnung machen, das Zeugs sortieren…

Kaum wissen wir, dass ein Kind unterwegs ist, fängt sie an: Diese Angst und Unsicherheit, dass wir nichts falsch machen und dass es unserem Nachwuchs gut geht. Ist das Kind erst auf der Welt, machen wir uns erst Recht immer Sorgen: Ob es nicht zu warm oder zu kalt hat, ob es genügend trinkt und isst und warum es nicht schlafen will. Diese Sorgen lassen uns nicht mehr los, sie begleiten uns Tag und Nacht. Mit bestem Wissen und Gewissen versuchen wir, unsere Kinder auf die Welt da draussen vorzubereiten. Wir leiten sie an, wir unterstützen und motivieren sie und…

So. Bevor ich euch hier ein paar Tipps um die Ohren, resp. Augen haue, lasst mich folgendes sagen: Ja. Kinder brauchen Bewegung, frische Luft, Bilderbücher, Gesellschaftsspiele, gesundes Essen, viel Liebe, Zuneigung, die Möglichkeit mit anderen Kindern zu spielen, sich auszutauschen und viele spannende Beschäftigungen. Wenn Kinder anfangen sich für Zahlen und Buchstaben zu interessieren, dann gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten, diese Neugier zu befriedigen: Mit Lernspielen, mit Bilderbüchern, mit Aufzählversen, mit Geschichten, mit anfassen, ausprobieren, mit zuhören und nachmachen, mit ausmalen, ausschneiden, singen, basteln oder eben auch mit Apps. Apps sind EINE Möglichkeit von vielen, die Kinder beim Lernen…

Jugendliche, die sich aus Neugierde oder Jux nackt fotografieren oder beim Sex filmen und diese Bilder ins Netz stellen oder per Handy weiterverschicken, können sich strafbar machen. Wie die gesetzliche Lage zu diesem Trend namens „Sexting“ aussieht, erklären die Mitarbeiterinnen des DAS Rechtsschutz in ihrem aktuellen Rechtstipp. Die 15-jährige Nina schickt ihrem 17-jährigen Freund ein aufreizendes Nacktbild von sich per MMS. Als sie sich einige Monate später von ihm trennt, verbreitet er es per Handy an seine Freunde. Bald darauf kursiert es in der ganzen Schule und im Internet. Auf Nina‘s Facebookprofil wird sie mehrfach beleidigt und als Schlampe bezeichnet.…

Fischpass und Brotpass, Blumenpass, Apothekenpass, Salamipass, Cumuluskarte, Jeanskarte, Gesundheitskarte, Superkarte, Zauberkarte, Möbelausweis, Skischuhkarte, Pizzakarte, „Trink dich schlank“ Karte, „Sei immer fröhlich“ Karte, Automobilclubkarte und und und. Bei so vielen Karten verliert man schon mal den Überblick und obwohl man extra das XXL Portemonnaie gekauft hat, geht der Reissverschluss bald nicht mehr zu. Ehrlich, ich mag keine Karten mehr sehen und trotzdem denkt man dann manchmal so ein bisschen ärgerlich: „Hätte ich jetzt die xy Familienkarte dabei, dann würd ich jetzt auf diesen Einkauf 10% Rabatt bekommen. Eine App müsste es geben, damit man alle die lästigen Karten…