Durchsuche: Haare

Kaum jemand kann sich vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn man als Eltern die Diagnose bekommt: „Ihr Kind hat Krebs“. Von einer Sekunde auf die nächste, wird das ganze Leben auf den Kopf gestellt, ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Die Diagnose und die Behandlung einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter sind eine belastende Erfahrung für alle Betroffenen. Monatelang bewegen sich die betroffenen Kinder und Jugendlichen zwischen ihrem Zuhause und dem Spital. Für die Eltern sind die Belastungen nicht nur psychisch eine grosse Herausforderung, sondern oft auch finanziell.  Elternorganisationen und Stiftungen setzen sich deshalb für die Unterstützung von Familien ein,…

Wer Kinder hat der weiss, was einem im Alltag oft am Meisten fehlt: ZEIT Zeit um mal wieder ein Buch zu lesen, in Ruhe einen Kaffee zu trinken, die alten Kleider auszusortieren, mal das Kosmetikschränklein aufzuräumen oder sich mal wieder eine Gesichtsmaske zu gönnen. Ab und zu versucht man sich ein bisschen Zeit zu stehlen, lässt ganz mutig mal einen Wäschekorb stehen, schiebt die Spielsachen mit dem Fuss einfach unters Sofa, aber trotzdem kommt man irgendwie zu nix und Zeit für sich? Fehlanzeige. Falls ihr, so wie ich, zur Sorte „Ich-muss-mir-nach-dem-Föhnen-unbedingt-die-Haare-glätten-sonst-seh-ich-aus-wie-ein-elektrisiertes-Pony“ gehört, ist das mit der fehlenden Zeit ein besonderes…

Die blondgefärbten Strähnchen sind heller als abgemacht, die braune Haarfarbe hat genau DEN Rotstich, den man eben gerade nicht haben wollte oder der Haarschnitt ist nicht so wie gewünscht?
Was tun, wenn die Frisur nach dem Coiffeur-Besuch „schrecklich“ aussieht? Muss das so hingenommen werden?
Unsere DAS Rechtsexpertinnen erklären die rechtliche Situation.

Ich will euch rasch von einem persönlichen Problem berichten. Kein Erziehungsproblem, sondern ein Haarproblem. Ja, es gibt durchaus Schlimmeres, aber für mich war es wirklich ein mühsames Problem. Seit je her hab ich ganz viele und wirklich ganz, ganz dicke und krause Haare. Schön, werdet ihr vielleicht jetzt denken. Dickes, krauses Haar ist doch wunderbar. Das reimt sich auch noch. Ist es aber nicht. Wenn ich meine Haare einigermassen in Form haben will muss ich immer extrem lange rumhantieren. Einfach so föhnen, gar noch kopfüber, ein Ding der Unmöglichkeit. Also möglich ist es schon, aber wer will schon aussehen wie…

Ein besonderes Highlight am morgen ist neben ein paar anderen nervigen Gepflogenheiten von Kindern auch die zerzauste Haarpracht. Keine Ahnung wie Kinder es schaffen, in den paar Stunden in denen sie schlafen, ihre Haare dermassen zu zerfilzen. Wenn Klein-Rastaboy oder Girl dann nach dem Frühstück, meist nach mehrmaligem Auffordern, mehr minütigem Suchen (weil alle Bürsten, echt jeden Morgen verschwunden sind) endlich die Bürste in die Hand nimmt, geht dann auch gleich das Geschrei und Gefluche los. „Die Scheisshaare, die kann man nicht kämmen, ich muss jetzt los, hab keine Zeit mehr, das dauert wieder ewig“, dazu einmal die Bürste kurz…