Durchsuche: eigene Bedürfnisse

Wenn man Eltern wird, dann gibt es erst einmal nur noch eins: Die Kids. Man steht mitten in der Nacht auf wegen ihnen. Man geht nicht mehr so oft weg, wegen ihnen. Man hat keinen Sex mehr, wegen ihnen. Man macht keinen Sport mehr, wegen ihnen. Man geht nicht mehr shoppen, wegen ihnen. Man geht nur noch in Kinderhotels, wegen ihnen. Man trägt nur noch Turnschuhe, wegen ihnen. Die Liste ist beliebig erweiterbar. Was ich damit sagen will: Die Kinder stehen an erster Stelle. Das ist eigentlich auch gut so, ABER: Als Eltern darf man manchmal auch ein bisschen Egoist…

Alles aufgeben. Nur noch für die Kinder da sein. Die eigenen Bedürfnisse völlig in den Hintergrund stellen um dann irgendwann das Gefühl zu haben, die Kids hätten sich zu kleinen Tyrannen entwickelt. Wann fängt verwöhnen an? Wie kann man dem entgegenwirken? Hier ein paar Gedanken dazu. Was denkt ihr darüber? Wurdet ihr selber verwöhnt? Verwöhnt ihr eure Kinder? Was bedeutet verwöhnen für euch? CH-deutsch deutsch