Durchsuche: draussen sein

So. Bevor ich euch hier ein paar Tipps um die Ohren, resp. Augen haue, lasst mich folgendes sagen: Ja. Kinder brauchen Bewegung, frische Luft, Bilderbücher, Gesellschaftsspiele, gesundes Essen, viel Liebe, Zuneigung, die Möglichkeit mit anderen Kindern zu spielen, sich auszutauschen und viele spannende Beschäftigungen. Wenn Kinder anfangen sich für Zahlen und Buchstaben zu interessieren, dann gibt es ganz viele verschiedene Möglichkeiten, diese Neugier zu befriedigen: Mit Lernspielen, mit Bilderbüchern, mit Aufzählversen, mit Geschichten, mit anfassen, ausprobieren, mit zuhören und nachmachen, mit ausmalen, ausschneiden, singen, basteln oder eben auch mit Apps. Apps sind EINE Möglichkeit von vielen, die Kinder beim Lernen…

Tagtäglich hocken viele Kids vor der Glotze und lassen sich von Kim Possible, Spongebob und unzähligen Disneycharakteren unterhalten. Die Verantwortung wie viel die Kleinen glotzen, die liegt ganz klar bei den Eltern. Doch manchmal übernehmen auch die TV Sender ein bisschen Verantwortung und schicken die Kinder von der Glotze weg, raus zum Spielen.