Monatsarchive: Juni, 2017

Hattet ihr als Kind auch diesen Traum? Den Traum vom eigenen Baumhaus? Ich hab mir das immer gewünscht und vorgestellt, wie toll das wäre so ein Häuschen zu haben. Einen Rückzugsort, zum Lesen, Musik hören, Quatschen, um sich mit Freunden zu treffen, oder als Bandenquartier. Die Bande haben wir glaub in der 4. Klasse gegründet – „Die Bande der wilden Sträucher“. Doch leider war unser Garten nicht für Baumhäuser geeignet und so blieb es leider nur ein Traum. Erst in der 6. Klasse gab es dann doch noch ein kleines bisschen „Häuschen-Feeling“, nämlich als unsere Nachbarn in ihrem Garten, in…

K wie Kleiderfrage Jeden Morgen das gleiche Theater: „Ein roter Rock? Ein violetter Blümchen-Pulli? Und Socken? Und erst noch die mit den scheusslichen, wilden Mustern? Überhaupt ist es für Socken sowieso viel zu kalt. „Diese Gummistiefel? Mit dem Sommerröcklein? Haaalloooo!?!“ Dem Kind in diesem Moment begreiflich zu machen, dass man mit seiner Kleiderwahl überhaupt nicht einverstanden ist: Ein Ding der Unmöglichkeit. Und am Morgen gleich ein riesiges Geschrei zu haben, ist ja auch nicht gerade das aller tollste. Wie kann man dieses Kleiderproblem lösen? Nur die Kleider im Schrank lassen, die das Kind auch wirklich anziehen darf Also im Sommer…

Es gibt Dinge aus der Kindheit, an die kann man sich sein Leben lang erinnern: Ob und wann man sich das erste Mal selber die Haare geschnitten hat. Ob und wann man sich im Familienauto das erste Mal übergeben musste. Wann man das erste Mal Besuch vom Nikolaus bekommen und was er gesagt hat. In wen man im Kindergarten oder in der ersten Klasse das erste Mal verknallt war Und eine Frage können die Meisten von uns auch ohne mit der Wimper zu zucken beantworten: Wann warst du zum ersten Mal im Kino und welchen Disney Film hast du dir…

Wer sich online durch Mamagrüppli klickt, der wird immer wieder mit den gleichen Fragen konfrontiert: – Schwanger oder nicht (dazu ein sehr unscharfes Bild mit einem Schwangerschaftstest auf dem man praktisch gar nix erkennt). – Impfen oder nicht (dazu der lustige Satz: Ich will keine Diskussion auslösen) – Familienbett Ja oder Nein (dazu der lustige Satz: Ich will keine Diskussion auslösen) – Ohrlöcher stechen, ab welchem Alter (dazu der lustige Satz: Ich will keine Diskussion auslösen) Und im Sommer darf natürlich eine Frage nicht fehlen: „Welche Sonnencreme nehmt ihr für euch und eure Kids?“ Eine wahrlich schwierige Frage, die alle…

V wie vorwärts machen Ihr kennt das vielleicht auch: Da ist man gemütlich mit den Kindern auf einem Spaziergang oder auf dem Heimweg vom Einkaufen und plötzlich geht gar nix mehr. Das Kindlein kann kein Bein mehr bewegen, es hat plötzlich überall Schmerzen, Hunger, Durst: Ein Weiterlaufen ist UNMÖGLICH. shutterstock.com/de/g/Sharomka Es sitzt dann einfach auf den Boden, bewegt sich keinen Zentimeter mehr oder noch besser: Es schreit Zetermordio, wie doof doch alles sei und dass es eh nie auf diesen blöden Spaziergang mitkommen wollte und dass es sowieso jetzt in diesem Moment seine Lieblingsfernsehsendung und ein Nutella Brot essen will.…

T wie telefonieren Gerade eben hat das Kind noch schön und ruhig gespielt, da kann man gut schnell weg schleichen und den wichtigen Telefonanruf erledigen. „Ha! Denkste.“ Kaum hast du die Nummer gewählt geht’s auch schon los: Das Kind muss natürlich ausgerechnet jetzt aufs Klo, hat Hunger, Durst, will die grosse Legokiste aus dem Keller (und nur die), fällt vom Stuhl, klemmt sich den Finger ein, leert die 3 Kilo Bügelperlen-Box aus, will sich umziehen, mit dir ein Buch anschauen, Popcorn machen, mit den Bauklötzen einen Turm bauen, braucht Hilfe bei den Hausaufgaben. Einfach genau die Dinge, die jetzt grad…

T wie Trödeln Wer Kinder hat der weiss, dass der Alltag mit ihnen wahrlich nicht immer ein Zuckerschlecken ist. Man versucht zwar jeden Tag sein Bestes zu geben, aber eben: Ist nicht immer einfach. Nicht selten rutscht man dann in eine Art „Negativspirale“ und hat das Gefühl, dass einfach alles schief läuft. „Ich muss alles 100 Mal sagen!“ „Nie tun sie das, was ich von ihnen will.“ „Es klappt einfach überhaupt nichts.“ „Ich muss ständig nur noch drohen und schimpfen“. Man verliert die Freude, den Spass und den Humor – die 3 Dinge, die im Umgang mit Kindern so wichtig…