The #REALIRONMAN – und er bügelt und bügelt, bis zum Sonnenuntergang…

8

Wenn man mit jemandem zusammenlebt oder gar verheiratet ist, dann haben sich gewisse „haushaltstechnischen-Sachen“ recht gut eingespielt. Also bei uns zumindest ist das so.
Jeder macht nämlich irgend etwas lieber als der andere, kann etwas besser als der andere oder es ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich, dass man die Rollen längerfristig tauschen würde.

Ich zum Beispiel kann sehr gut:

Sachen suchen und finden

Die verschollenen Bohrmaschinen-Akkus
Der Mann sagt: Ich habe im Keller, dort auf dem Gestell nachgeschaut, aber dort ist er nicht“
Ich finde sie. Im Keller. Auf dem Gestell

Ganz wichtige Schulblätter
Das Kind sagt: „Nein, dieses Blatt ist nicht in meinem Zimmer, ich habe überall gesucht. Wenn ich es nicht bis morgen mit in die Schule nehme, dann gibt’s Strafaufgaben, ich hätte es schon vor einer Woche abgeben sollen“
Ich finde es. Im Zimmer. Unter den Kleidern.

Kleidungsstücke wie Mützen, Schals, Jacken, Socken, Hemden und vieles mehr
Der Mann sagt: „Weisst du wo meine Mütze ist, ich hab die hier in die Schublade gelegt, jetzt ist sie weg. Doch. Ich habe wirklich gut nachgeschaut“
Ich finde sie. In der Schublade.

Ganz spät Abends noch ganz viele Dinge erledigen

Gefriertruhe abtauen, das Bad putzen, den Kühlschrank sauber machen, eine Torte für den Kindergeburtstag backen, in letzter Sekunde noch den Adventskalender für die Kids fertig machen.
Solche Sachen halt.

Hartnäckig nachfragen und charmant meinen Willen durchsetzen

Oh ja, da bin ich wahrlich eine Meisterin dieses Fachs. Einfach lange genug fragen, den Hundeblick aufsetzen, nochmals nachfragen, lieb blinzeln, nochmals fragen:

„Duuu, also gell, das kannst du jetzt noch grad schnell erledigen?“
Wir könnten doch jetzt rasch dort hin fahren, hmm. Das wär doch jetzt grad praktisch.

„Das kannst du jetzt rasch zusammen setzen oder? Ich such dafür auch den Bohrmaschinen Akku.“

So lange fragen, bis der Mann entnervt und mit den Augen rollend einwilligt.
DAS kann ich gut.
Wirklich gut.

Es gibt aber auch durchaus Dinge, die ich nicht so gut kann.

Ordnung in der Buchhaltung haben

Oh, ich bin eine ganz schreckliche Chaotin in diesen Dingen. Ich verliere die Belege, vergesse Rechnungen zu bezahlen, finde die Blätter für die Krankenkasse nicht mehr. Ich bringe die Excel-Dokumente durcheinander, verliere die Steuerrechnungen…
Wenn ich das alleine machen müsste, wär ich wohl schon längst pleite oder im Gefängnis.

Geduldig sein und Sachen zusammenbauen

Ich fang schon an zu hyperventilieren wenn ich irgendwo ein winzig kleines Schräubchen drehen, einen Nagel in die Wand schlagen oder etwas sehr exakt zusammenbauen muss. Geduld? Nö. Nix für mich.

Kochen

Ich kann schon kochen, nicht mal sooo schlecht.
ABER: Mein Mann der kann das viiiieeeel besser als ich. Und er macht es auch lieber. Vor allem am Wochenende. Dann sind mir nämlich längst alle Kochideen ausgegangen…
Und er geht dann auch einkaufen. Das ist nämlich mein totales „Hass-Ding“.
Einkaufen! Bäääähhhh.

Ja und dann gibt es noch diese Sache, die ich eigentlich besser kann, aber üüüüberhaupt nicht gerne mache:

BÜGELN

Und genau dieses lästige Bügeln ist eigentlich der Grund, warum ich hier diesen Artikel schreibe. Bevor ich euch genau erzähle warum, müsst ihr euch unbedingt dieses Video anschauen.
Wenn ihr jetzt denkt, dass euch jetzt ein paar Hausfrauen mit schneeweissen Zähnen, goldenen Locken und Blümchen-Bluse erzählen, wie toll sie bügeln können und dass bügeln total Spass macht, dann habt ihr euch gewaltig getäuscht.

Ladies!
Setzt euch hin, fächert euch ein bisschen Luft zu, schweigt und geniesst:

Nicht schlecht, oder?
Frau würde ja niemals drauf kommen, dass es sich hier um eine Bügeleisen-Werbung handelt. Für Parfum vielleicht, Unterwäsche oder Sportschuhe, aber niemals für ein Bügeleisen.
Braun hat nämlich zum Launch des neuen Braun Care Style 3 Dampfbügeleisens die #realironman-Kampagne ins Leben gerufen. Sie soll mit dem Vorurteil aufräumen, dass nur Frauen vor dem Bügelbrett stehen können, müssen, sollen und wollen.

Bügeln –  sexy, männlich, gut

Braun hat dann auch gleich eine Bloggerparade gestartet. Das ist so was ähnliches wie ein Staffellauf, eine Staffette. Die Blogger sind die Läufer, die dann etwas möglichst Kreatives, Witziges zum Thema schreiben und nach der Veröffentlichung ihres Textes, den Stab dann an einen Blogger-Kollegen/Kollegin weitergeben.
Steffi vom Hey Pretty Blog (ihre sehr witzige „Battle“ mit ihrem Mann findet ihr hier) hat mir nun diesen Stab weitergereicht.
Ich hab meinem Mann ganz schnell das neue Bügeleisen ausgepackt und er musste gleich zur Königsdisziplin antreten:

Ein sehr zerknittertes Hemd bügeln

Und weil Bügeln in schwarz-weiss Bildern irgendwie viel toller und sexier aussieht, gibt’s unsere Bügelbilder eben genau so:


Der Wille war gross und heftig, der Dampfausstoss auch


Voller Körpereinsatz – das Shirt wollte er aber dann doch lieber nicht ausziehen…

Und er bügelt und bügelt und bügelt – bis zum Sonnenuntergang…

Wie jeder weiss – nach dem Bügeln kommt noch das Allerbeste:

Das Hemd zusammenlegen

Ihr wollt einen Moment in Ruhe eure Lieblingsserie anschauen – ohne Mann?
Dann gebt ihm einfach ein Hemd zum Bügeln UND Zusammenlegen.

Reicht vielleicht sogar noch für eine zweite Folge…
Muhahaha

Und falls ihr irgendwann mal Erbarmen habt, dann geht’s auch so ;-)


Hier bei uns wurde natürlich richtig gearbeitet und zusammen gefaltet.

Der Mann möchte aus Angst, vor zu vielen Bügel-Anfragen lieber unerkannt bleiben…

Und das Beste kommt zum Schluss – VERLOSUNG, VERLOSUNG!

Ladies!
Falls ihr EUREM Mann gerne eine Freude machen möchtet (stellt euch seine glänzenden Äuglein vor, wenn unter dem Weihnachtsbaum für ihn ein nigelnagelneues Braun Care Style 3 Dampfbügeleisen liegen würde…) verlosen wir hier und jetzt genau so ein tolles Gerät.

Wie könnt ihr gewinnen?

Ihr schreibt einfach dazu, was IHR in der Zeit tun würdet, wenn EUER MANN (oder falls ihr grad Single seid, irgendein, netter Mann aus der Nachbarschaft) mit diesem tollen Bügeleisen die ganze Wäsche bügeln würde.
Jaja, die GANZE Wäsche.
Nicht nur ein mickriges Hemd.

Und falls ihr das hier lest und ein Mann seid, dann dürft ihr natürlich ebenfalls mitmachen. Einfach dazu schreiben, WEM ihr gerne die Wäsche bügeln würdet, falls ihr gewinnen solltet…
Die Gewinner werden ausgelost und per Mail benachrichtigt. Die Gewinnernamen werden hier unter dem Blogartikel gepostet.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Glück!

Zum Kommentieren könnt ihr euch mit Facebook einloggen oder euch ganz einfach registrieren. Schwuppdiwupp, geht ganz schnell.

Falls ihr hier schon mal kommentiert und einen Account gemacht habt, dann einfach wieder damit einloggen.

(ACHTUNG! Kommentare von Leuten, die das 1. Mal hier mitmachen und kommentieren oder nicht eingeloggt sind, müssen zuerst frei geschaltet werden.)

Ihr dürft natürlich auch auf Facebook (oder gleich an beiden Orten) mitmachen. ;-)
Einfach den FB Post liken und eure Antwort als Kommentar darunter posten:

Die neue Braun CareStyle 3 Dampfbügelstation gibt’s demnächst im Handel .
Mehr zur #realironman Kampagne findet ihr hier.

Hier könnt ihr den Beitrag von Andrea von anyworkingmom.com lesen. Die Bloggerparade ging an sie weiter.

Dieser Blogpost enstand in Zusammenarbeit mit Braun und ist Teil der „Bloggerparade“ #therealironman

  • Denise Mühlemann

    Meine ganze Bügelwäsche? Also auch die Stücke, die ich solange in den „noch zu bügeln“-Korb zurückwerfe, bis Sie wirklich gebraucht und in einer NotfallStressaktion gebügelt werden müssen?
    Ich glaub, da könnt ich Ferien machen ;-)
    Aber mein Mann hätte es bestimmt ratzfatz erledigt, weil er es vermutlich nicht so hasst, wie ich. Also würds nur knapp für ein Mädelskinoabend reichen :-)

  • Anita Müglich

    Jesses, das ist denn einfach. Wieso? Mein Mann bügelt viel. Ich kann in dieser Zeit kochen, aber nicht zu kompliziert, sonst ist er vor mir fertig. Ich kann mit den Kinder Hausaufgaben machen oder Musikintrumente üben, aber nicht beides, sonst ist er vor mir fertig. Ich kann auch einkaufen gehen. Ich mach das lieber als bügeln ;-) Oder den halben Garten umstechen, soll es der ganze sein, mussi ich einfach für genung Bügelwäsche sorgen. Was auch immer gut geht, jammern dass ich zum bügeln keine Zeit gehabt hätte – ja, bügeln kommt in meiner to do Liste immer zu hinterst – weil es ja auch der Mann machen kann ;-) Öhm, ja genau, jammern dass man keine Zeit gehabt hätte, bis es dann Mittwoch abend ist und ich Musikprobe habe – dann ist die Wäsche gebügelt bis ich wieder zu Hause bin, jaja. Oder einfach mal faul auf dem Sofa sitzen und Kaffe trinken, geht auch, aber nur mit schlechtem Gewissen.
    Ich habe ihn nicht so erzogen, meinen Mann, er war schon immer so. Als wir zusammen gezogen sind war klar, ich schmeiss den ganzen Haushalt und er die Bügelwäsche, das kann er machen wann und wie – meist angezogen, nie soooo sexy oben ohne – er will bzw Zeit hat. Ausserdem trägt er ja die Hemden und nicht ich – täglich! Manchmal sogar am Wochenende auch noch.
    Aber klar mach ich die Bügelwäsche auch selber, zur Zeit arbeitet der Beste etwas viel und da darf er abends auf dem Sofa sitzen und Kaffee trinken – ohne schlechtes Gewissen.
    Nur eines, das mache ich danach nie – naja, in seltenen Fällen schon – die Wäsche versorgen, das ist etwas dass ich total bäääh finde…

  • Zuusa

    Uiii…dann hätte ich endlich Zeit mein Buch weiterzulesen…das funktioniert leider nicht während dem Bügeln 😂 https://uploads.disquscdn.com/images/6db091ca422b7ce747bc3cdb7c986bba11f37401760f34c7c51327d7c437a4ef.jpg

  • Bianka Quirmbach

    Ihr werdet es nicht glauben, aber mein Mann übenimmt tatsächlich bei uns im Haushalt das Bügeln der Wäsche. Und, nein ich zwinge ihn nicht dazu. Er macht das ganz freiwillig.
    Unser bzw. SEIN Bügeleisen hält nur dank des Paketbands welches ich mal drumrum geklebt habe zusammen.
    Über dieses stylisch neue Bügeleisen würde sich meine Mann bestimmt riesig freuen.

  • Claudia Schild-Aeschbacher

    Also wenn da gleich meine komplette Wäsche gebügelt wird…dann würd ich einen Wellnesstag einlegen. Denn von einem 5-Personen-Haushalt gibts doch eine enorme Menge an Wäsche 😉.

  • Arta Dermaku-Bektashi

    Ach einfach wieder mal ein langes Bad nehmen mit einem Glas Wein. Wie sehr ich das vermisse 🙈

  • Monika Moser

    Ordnung in die chaotische Buchhaltung bringen:-))) oder einfach mal nichts tun mit einer Tasse Kaffee… wäre auch schön!

  • Claudia Stucki

    Ha! Wie hab ich gelacht bei diesem Artikel! Ich würde in der Zeit während meine Wäsche gebügelt wird ein gutes Buch lesen. Dazu komme ich wegen dem ewigen gebügel einfach zu wenig :) DANKE für den tollen Beitrag. Ich hab jetzt Bauchmuskeln dank euch vor lachen