Der Adventskalender zum Vorlesen

0

Jedes Jahr zerbrechen sich Eltern überall ihre Köpfe, was um Himmelswillen sie denn ihren Kindern in die Adventskalender- Söckchen, Tütchen oder in die MOPPE Schubladen stecken könnten.
Was schenkt man Kindern, wenn sie schon alles haben und das 24 Mal?

Kein Ramsch, das ist klar.
Und nichts, dass dann wieder irgendwo rumliegt.
Und auch nicht zu viel Süssigkeiten.
Und Haargummis haben sie auch schon genug.
Und Spielzeugautos, Bleistifte, Legos, Glitzerfarben auch.

Hmm. WAS bleibt denn da noch übrig?
Ich sag euch was:

Geschichten!

Warum denn nicht einmal Geschichten verschenken?

Geschichten UND Zeit.

Die geschichtenbox.com ist die weltweit erste Geschichten-Suchmaschine und gleichzeitig das Herzensprojekt des österreichischen Schriftstellers und Erzählers Folke Tegetthoff.

Auf der Seite befinden sich bereits fast 5000 Geschichten renommierter, deutschsprachiger KinderbuchautorInnen, die man je nach Alter, Vorlieben, Vorlesedauer auswählen kann und die auch automatisch per E-Mail zugeschickt werden.
Ziel der Plattform ist es, mittels Vorlesegeschichten, die Kommunikationsbrücken zwischen Eltern und ihren Kindern zu stärken.

Weihnachtszeit ist Vorlesezeit

Und aus diesem Grund, gibt es den GESCHICHTEN-ADVENTSKALENDER mit 24 weihnachtlichen Geschichten für Kinder jeden Alters. 

Und das Beste daran:
FÜR ALLE ELTERNPLANETARIER SIND DIESE ADVENTSKALENDER GESCHICHTEN KOSTENLOS.

1. Einfach auf das Bild klicken
2. Mailadresse eintragen
3. Abschicken und fertig

Das Menü „Bezahlen“ wird bei der Anmeldung übersprungen, weil IHR den Kalender mit diesem Link kostenlos bekommt.

Wie funktioniert das mit der Altersangabe?
Die Altersangabe ist leider beim Adventskalender nicht verfügbar. (Das funktioniert nur beim „normalen“ Geschichtenabo).
Bei der Adventskalenderaktion werden einfach Geschichten geliefert, für Kinder ab 5 Jahren. Wobei man diese bestimmt auch jüngeren Kindern erzählen kann. Evt. halt die Geschichten nicht vorlesen sondern erzählen und dann individuell ein bisschen anpassen. Das geht prima.

Ich habe mich letztes Jahr schon angemeldet, habe also schon ein Konto
Wer sich letztes Jahr schon angemeldet hat, der loggt sich einfach mit seinen Benutzerdaten wieder ein, löscht sein Profil (in den Profileinstellungen) und meldet sich mit seiner Mailadresse wieder neu an. (Geht leider nicht anders).
Dann bekommt ihr eure Geschichten ebenfalls wieder kostenlos zugeschickt.

Hier könnt ihr schon mal eine Geschichte „probelesen“, damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt, was euch erwartet.

Ab dem 1. Dezember wird euch dann dann jeden Tag eine Geschichte per Mail zugeschickt. Ihr müsst die dann nur noch ausdrucken, euch mit euren Kids aufs Sofa kuscheln und vorlesen.

Eine tolle Alternative also zum ungesunden Schoggikalender.

Den könnt ihr ja dann selber essen, wenn die Kinderlein im Bett sind.
gnihihihi