Mein Baby ist das Allerschönste

0

Hand aufs Herz.
Habt ihr auch schon mal gedacht: “Huch, was ist das denn für ein hässliches Baby?”
Nur ganz kurz, ein paar Sekündchen und euch dann ein bisschen geschämt.
„So was denkt man doch nicht. Ui, nein, das tut man ganz und gar nicht.“

Weil:
1. Schönheit ist relativ

2. Die meisten Babys sind am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig und schrumpelig

3. Das Baby kann ja ganz und gar und überhaupt nix dafür dass es so aussieht, wie es eben aussieht.“

4. Hauptsache es ist gesund.

Und trotzdem:

Es gibt einfach Babys, die könnte man auf den ersten Blick einfach nur abknutschen und knuddeln, die sind einfach nur unfassbar süss.
Und dann gibt es andere andere, zu denen sagt man einfach nett und freundlich: “Hallo, du-u-u-u, jajaja, dudelidu.” Aber das war’s dann auch schon.
Vielleicht sind es die wenigen oder gar nicht vorhandenen Haare, die nicht vorhandenen süssen Hamsterbacken, der leichte Silberblick, die etwas grossen Ohren.
Aber nie würde man das laut sagen.
Um Gotteswillen.

Stellt euch mal folgende Szene im Supermarkt vor:
Mama mit Baby trifft auf andere Mama: “Oh hallo, ist das jetzt Amélie!” – “Ja, das ist sie. Hach sie ist einfach wunderbar, zauberhaft.” – “Na ja, es geht. Ich finde sie recht hässlich.”
Natürlich sagt man IMMER, das Baby sei zuckersüss, wunderbar, totaaal toll und hübsch.
Und das sagt man auch bei Kleinkindern.
Immer.

“Oh, ist das eine süsse Bohne.“
„Jö, ist das ein herziges Schnügel.”
Auch wenn man es manchmal überhaupt nicht so meint, sondern mehr so denkt:
“Ehm, DAS war jetzt sehr gelogen…”
*vollgemeinichweiss

Oder geht das nur mir so?
Habt ihr das auch schon mal gedacht?
So ein ganz kleines Sekündchen und dann euer Kind angelächelt und gedacht:
Mein Baby ist einfach das Allerschönste.