„….du Hornochse, jetzt faaaahr doch endlich!…“

1

Ja über das Vorbild sein hab ich schon ein paar mal geschrieben. Dass man sich immer selber an die Nase fassen muss, bevor man über herum liegende Socken, Sporttaschen, Turnschuhe oder Haargummis motzt. Nicht selten liegt nämlich das eigene Zeugs auch noch irgendwo in der Wohnung herum.
Wie oft haben wir schon die Augen verdreht und mit den Kinderlein geschimpft, weil sie wieder vom Tisch aufgestanden sind und wir, dann 3 Minuten später  noch den Wasserkrug, die Mayonnaise oder ein Glas holen mussten.
Wie oft haben wir die Kids schon angebrüllt: „Jetzt höööört endlich auf soooo rumzubrüüüüüülllllllen!“ Und wie benutzten wir genau die Wörter, die wir unseren Kindern am Tag davor verboten haben.
Oder wie oft sagen wir der Teenietochter, sie solle jetzt nicht ständig auf ihrem Handy rumdrücken und was tun wir?
Eben. :-)

Wir können unsere Kinder noch so gut erziehen
sie machen einem doch alles nach

Dieses Motto steckt auch im neusten SMART Werbespot.
Doch, doch. Wirklich ganz gut gelungen… ;-)

Und deshalb muss ich den auch hier kurz zeigen:

  • Kellerbande

    Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.”

    Viktor Frankel:
    (Österreichischer Psychiater und Autor)

    #schlechtesVorbild 5 schlechte Beispiele der Vorbildfunktion für Kinder gibt es auch.
    Hier ein paar outende Mamas.

    http://wp.me/p59Eq2-gU via @kellerbande_hs