Eine Wundercréme gegen Falten?

0

Lange hab ich mir überlegt, ob und wie ich diesen Artikel anpacken soll. Damit ihr’s wisst: Es geht um Falten. Besser gesagt um Anti-Falten. Ich weiss, es ist immer ein bisschen heikel über Falten oder eben Anti-Falten zu schreiben, weil dann immer gleich das Geschrei los geht: „Ja, Falten gehören doch dazu, machen das Gesicht doch erst attraktiv. Ich steh halt dazu, kann ich nicht verstehen, was man dagegen haben könnte.“
Also: Ich horte zu Hause auch nicht 25 Botox Spritzen, lass mir die Haut hinter die Ohren ziehen oder bekomme einen Schreikrampf, wenn ich ein paar Fältchen sehe. Aber ehrlich gesagt: So wirklich ganz und gar Freunde geworden sind wir noch nicht – ich und die Falten. Bei Facebook würde ich wohl den Status – es ist kompliziert ankreuzen.

Wer absolut und überhaupt gar nie mit dem älter werden hadert, wen es überhaupt und gar nicht stört und wer sich nicht manchmal fragt: Wie bekomme ich das Gesicht heute zumindest ein bisschen knitterfrei – der bricht hier die Lektüre ab. Alle andern lesen einfach mal weiter.
Nach diesem kleinen Vorwort muss ich noch etwas weiter erklären. Ich würde mal behaupten ich bin nicht die einzige Frau auf dieser Welt, die mindestens 3 Schubladen voll mit den verschiedensten Crémes und Gesichtspflegeprodukten hat. Alles hab ich ausprobiert, allen Versprechungen geglaubt und alle Vitamin A, B, C, xy Komplexe mit Hyaluron und Antioxidantien Pipapo aufs Gesichtchen geschmiert. Immer mit der Hoffnung, vielleicht nützt es ja was. Aber eben, genützt hat es nicht wirklich, ihr kennt das. Und dann bin ich eines Abends über eine Facebook Werbung gestolpert. Falten weg – in 7 Minuten! Haha, ja klar und man kann auch gaaaanz viel Schoggi essen und niemals Sport treiben und trotzdem abnehmen.
Da ich von Natur aus ein neugieriger Mensch bin, hab ich mich dann ein bisschen durch diese Wundercréme Werbung geklickt und dann gleich mal bei Google ein bisschen nachgeforscht. Die meisten Blogbeiträge, Forumsantworten dazu waren positiv – die Leute mehrheitlich begeistert. Und DAS kam mir dann natürlich auch gleich seeehr verdächtig vor. „Ok, wohl ein grosser Kosmetikkonzern, der alle Einträge gefälscht und alle Blogger gekauft hat“, hab ich mir gedacht. Und ganz bestimmt ist diese Créme eine richtige Chemiekeule, mit allen krebserregenden Inhaltsstoffen, die man sich nur vorstellen kann. Ich hab dann noch ein bisschen weiter gegoogelt und bin dann bin ich auf dieses Video von „TAFF, Pro 7 gestossen“.

Hä? Das ist doch nicht möglich, hab ich mir gedacht. Aber irgend wie sah der TV Beitrag gar nicht gefälscht aus oder so. Aber ich bin nicht nur neugierig, sondern auch äusserst misstrauisch. Eine Créme, die in 7 Minuten die Fältchen wegzaubert – das kann nicht sein.
Ja und ihr wisst was jetzt kommt:
Ich habe mir diese Athena – 7 Minuten Créme dann doch bestellt. Mehr so nach dem Motto: Ok, ich weiss ja eigentlich jetzt schon, dass so was nicht möglich sein kann, aber jetzt will ich es wissen. :-)
Und dann hab ich sie probiert:
Den mitgelieferten Pinsel angefeuchtet, ein bisschen von der Créme auf den Pinsel getupft und dann wie in der Anleitung beschrieben aufs Gesicht gestrichen. Dann hab ich mich schön brav hin gesetzt und gewartet. Schon nach ein paar Minuten hat die Haut angefangen ein bisschen zu prickeln. Man muss sich 7 Minuten einigermassen still halten und keine Grimassen machen. Nach den 7 Minuten hat mein Gesicht ein bisschen gespannt und fühlte sich etwas trocken, aber nicht unbedingt unangenehm an.
Man muss etwas aufpassen, dass man nicht zu viel davon aufträgt, sonst hat man nachher einen feinen, weissen Film auf der Haut.

Nach den 7 Minuten hab ich dann also in den Spiegel geguckt und konnte es fast nicht glauben:
Das Gesicht sah frisch aus, erholt. Die kleinen Fältchen um die Augen waren weg, einfach weg. Die Stirnfalten praktisch auch und ich sah aus, wie nach 25 Stunden Schlaf, 3 Wochen Ferien und einem Wellness-Wochenende. WOW!
Einige kritische Stimmen, die man im Internet finden berichten, dass die Wirkung bei ihnen nur ein paar Minuten gehalten hat. Das kann ich bei mir nicht bestätigen. Bei mir hält die Wirkung immer mind. 5 Stunden an.
Warum, wieso und überhaupt das funktioniert? Ich hab keine Ahnung. Ich hab mich dann nochmals vergewissert, dass die Créme wirklich mehrheitlich aus natürlichen Inhaltsstoffe besteht.
Welche das sind seht sie hier:

Und nun liegt die Athena – 7 Minute lift bei mir im Schränkchen, alle anderen Anti-Falten Crémes hab ich weggeschmissen. Und immer wenn ich mich ziemlich zerknittert fühle, ein wichtiges Meeting habe, ein Video drehe, ein paar gute Fotos brauche, eine Klassenzusammenkunft habe oder in den Ausgang gehe, nehm ich die Wundersalbe hervor und tupf die mir auf das Gesichtchen. Am besten man schminkt sich die Augen vorher, damit man nachher auch wirklich das Gesicht still halten kann. Die Créme ersetzt keine Pflegeprodukte, sie ist wirklich nur für den besonderen „Ich-will-einen-Tag-die-Fältchen-weg-haben“-Moment.

Ich weiss, es klingt wirklich wie in diesen schlechten Werbebotschaften und wenn ich es nicht selber probiert hätte, dann würde ich es nicht so recht glauben. Ich habe auch keine Aktien bei der Firma, so dass ich jetzt gezwungen wäre, positiv darüber berichten müsste.
Ich tue das, weil ich wirklich sehr begeistert davon bin.

Einen grossen Nachteil hat die Créme allerdings: Sie ist so gut, dass man sie eigentlich am Liebsten jeden Tag auftragen möchte. Je mehr man sie benutzt, je besser ist auch der Langzeiteffekt – nur ist sie leider saumässig teuer.
Ein kleines Döschen (reicht für 70-100 Anwendungen) kostet 155 Franken (ca. 129,00 €) *schonbaldistWeihnachten
Hier gibt es sie für „nur“ 138 Franken. :-)

ACHTUNG: Wer über adoniaswiss.ch bestellt und den Code HC2013CA eingibt, bekommt 5% Rabatt auf seine Bestellung!

Es empfiehlt sich deshalb, vielleicht mal bei einer Kosmetikerin nachzufragen, ob sie die Créme im Angebot hat und ob man sie mal testen darf. Evt. kann man auch mit einer Freundin zusammen mal eine Créme bestellen. Zum Einen um die Kosten zu halbieren, zum Anderen auch um zu schauen, ob man die Créme verträgt und ob man ähnlich gute Erfahrungen macht wie ich das hier geschildert habe.

Ich habe versucht ein paar Vorher- Nachher Bilder zu machen. War nicht ganz so einfach, weil ich immer aufpassen musste wegen dem Licht. Beide Fotos sollten immer etwa mit den gleichen Lichtverhältnissen gemacht werden, damit das Resultat nicht verfälscht wird.

Man sieht den Unterschied auf den Fotos nicht sooo gut, wie in der Realität. Aber man sieht sie. (Die Bilder sind mit dem iPhone aufgenommen und wurden nicht retouchiert).

[nggallery id=14]

Wer jetzt denkt: Ach, alles Quatsch. Frau Elternplanet hat doch nicht alle Tassen im Schrank, der googelt einfach mal ein bisschen nach Erfahrungsberichten von anderen Anwenderinnen. Es gibt mittlerweile sehr viele Artikel und Feedbacks dazu, auch mit ganz vielen Vorher/Nachher Fotos. Natürlich gibt’s wie immer bei Schönheitsprodukten auch ein paar negative. :-)

Also, das ist mein kleiner Anti-Falten Tipp. Eine ganz persönliche Meinung zu dieser Créme, die sich auch überhaupt nicht mit anderen Meinungen decken muss.

Und JA, ich bin auch sehr glücklich, wenn ich die Créme mal nicht auf dem Gesichtchen habe und mit meinen Fältchen aus dem Haus gehe.

Alle Infos über Athena – 7 Minutes Lift findet ihr hier.