Was Frau Elternplanet aus Weinflaschen gebastelt hat…

0

Wer hier auf dem Elternplaneten ein bisschen mit liest, der weiss dass ich trotz 5 Jahre Lehrerseminar nicht unbedingt DIE grosse Basteltante bin. Ich drücke mich ums Basteln wo es nur geht.

Basteln an Kindergeburtstagen?

Eher weniger.

Weihnachtsgeschenke basteln?

Nur ganz einfaches Zeugs, das RuckZuck geht und fertig sind die dann immer erst in der allerletzten Minute.

Geschenke für Geburtstage?

Ui, nein.
Lieber einen Gutschein schenken.

Nicht dass ich keine Ideen hätte.
Nein, Ideen hätte ich genug, aber die dann in mühsamer Kleinarbeit umzusetzen, kleben und exakt ausschneiden, nix für mich.

Aber nun gab es da vor einiger Zeit diese Aufgabe:
„Verziert doch bitte für die Hochzeit eine Weinflasche. Lustig, kreativ. Lasst euch etwas einfallen!“

Nichts leichter als das hab ich mir gedacht. Einfach ein paar Kleber auf das Fläschchen kleben, ein Schnürlein drum und FERTIG.
Aber welche Kleber nehm ich da?
Und ist das für eine Hochzeit nicht doch etwas gar mickrig?
Hey und 5 Jahre: Kopf, Herz und Hand (Ich war im Lehrerseminar) haben doch ein paar Spuren hinterlassen…

Und da kam mir die grandiose Idee:
Hochzeit=Bräutigam und Braut, also machst du ein Weinflaschen Brautpaar.

Man braucht dazu:

Eine Styropor Kugel als Kopf, ein paar Haare aus Bast, lustige Kulleraugen, für das Kleid Moosgummi und Seidenpapier fürs Hemd und das Brautkleid, einen Rosenstrauss, ein paar Glitzersteinchen und Kleber.

Und Stunden später, sah das dann so aus, gut gell? :-)


Falls ihr jetzt denkt:
Hui, das wär doch ein prima Mitbringsel fürs nächste Familienfest bei Oma und Opa, für die nächste Silvesterparty oder fürs Abschiedsapéro der Arbeitskollegin, dann schnappt euch einfach eine Weinflasche, setzt ihr einen Kopf obendrauf und verziert sie nach Lust und Laune.

Und wenn ihr beim nächsten Besuch den Kinderlein, den Schwangeren oder den Leuten, die keinen Alkohol trinken eine lustige Flaschen-Überraschung bereiten wollt, dann nehmt ihr einfach alkoholfreien Wein oder Champagner: