Das Hexen-Vampir-Halloween Geburtstagfest

1

Ihr wisst ja wahrscheinlich schon, dass ich nicht unbedingt grad am allerliebsten so Motto-Geburtstagsparties organisiere. Wenn nicht, dann lest das hier.
Ich bin eigentlich ziemlich froh, dass wir jetzt bei den „Mama-ich-lade-3-Freundinnen-ein-wir-gucken-einen-Film-und-sie-übernachten-dann-hier“ Festlis angelangt sind. Etwas anders ist es allerdings, wenn das Kind am 31. Oktober Geburtstag hat. Da drängt sich eine Halloween Geburtstagsparty sozusagen auf.
Also: Verkleiden, schminken, gruseliger Film gucken war angesagt und ganz wichtig: grüne und blaue Spaghetti. Total vorausplanend hab ich heute Mittag also mal ein paar Teigwaren mit Migros Lebensmittelfarbe eingefärbt. Aber sie waren einfach zu wenig gruselig.

Deshalb hab ich heute auf der Elternplanet Facebookseite mal angefragt, wie man denn knallige Spaghetti hinbekommt. Ganz viele tolle Antworten hab ich gekriegt und bin deshalb auch noch einmal in die Apotheke gesaust und hab mir dort ein Fläschchen grün und blaue Farbe gekauft. Aber mehr dazu noch später.
 

 

 

 
Erstmal haben wir tüchtig geschminkt. Ja, DAS mach ich gerne. :-) Grüne Hexen mit Spinnenweben im Gesicht und Vampire, denen das Blut aus dem Mund tropft.
 

 

 

 

 
Die Mädels hatten dann mit Hexenbesen und Musik, drinnen und draussen eine Riesengaudi. Und JA, es war auch laut…
 

 

 

 

 
Was auch immer gut ankommt, egal ob Halloween-Fete oder nicht, sind die neonfarbene Knickarmbänder. Im Dunkeln sieht das supi aus, dazu noch ein bisschen Sound und das gibt eine tolle Gruseldisco.
 

 

 

 

 
Auch die Leucht-Strohhalme sind ein Hit. Bestellt haben wir unsere hier.

 

 

 

 

 

Dann gab’s das „Wir-gucken-jetzt-einen-Film“ Programm. Immer sehr entspannend.
Für Halloween Geburtstagsparties gut geeignet ist zum Beispiel der Klassiker aus dem Jahr 1995 CASPER – der Film.
 

 

 

 

 
Und nachher kam noch die Sache mit den Spaghettis:

Also Spaghettini 3 Minuten in heissem Wasser gekocht. Dann fast alles Wasser abgegossen und die Lebensmittelfarbe aus der Apotheke reingeleert. (Auf dem Fläschchen stand zwar: tröpfeln). Dann alles noch etwas weiterkochen lassen und am Schluss nur noch ganz wenig Wasser in der Pfanne lassen und nochmals ein bisschen Farbe nachgiessen, ehm tröpfeln. Alles gut untereinander mischen. Fertig! Es sah wirklich gruselig aus. Schmeckte aber genau so wie Spaghetti.
 

 

 

Die Hexen flogen danach alle vergnügt mit ihren Besen nach Hause. Ein gelungenes Geburtstagsfest war das. Und aufgeräumt haben wir auch schon. Prima.
 

 

  • Gruselige Spaghetti und supertolle Hexen :D und alles ohne Zusammenbruch ;). Kompliment :)