Monatsarchive: Oktober, 2012

Es kommt, gnadenlos. Jedes Jahr wieder. Man kann ihm nicht ausweichen: Das fröhliche Weihnachtsbasteln. Mir graut immer wieder davor und ich versuche es immer bis zur letzten Sekunde zu verdrängen. Aber es gibt kein Entkommen. Irgend einmal muss man sich damit befassen, man will ja die Verwandtschaft nicht vor den Kopf stossen und die Kinder basteln ja gerne. Nun, es gibt ja die verschiedensten Weihnachtsbasteltypen: Typ 1: Überlegt sich schon im August, wenn er noch in den Badehosen am Strand liegt, welche Basteleien er dieses Jahr wohl mit den Kindern zaubern könnte. Kaum ist er von den Ferien…

Ihr kennt das. Es ist Sommer, draussen für zwei Tage mal 30 Grad, ihr geht einkaufen und was seht ihr dort fies grinsend im Gestell hängen: MÜTZEN! WINTERMÜTZEN! Mit dicker, warmer Wolle und Bommeln und Mustern. Ihr erinnert euch vielleicht, ich habe euch am 16. August ein Bild dazu auf der Elternplanet Facebook Page gepostet und ihr habt auch fleissig mitgeholfen den Kopf zu schütteln und zu kommentieren.

Wer Kinder hat, der kommt irgend einmal wohl oder übel mit lustigen Kindergeburtstagen in Berührung. Ich mein so richtige Geburtstage, mit Piratenparty, Schatzsuche, Hexenjagd oder dieses Prinzessinnen-Verkleidungs-Kronenbasteln Dings. Beim ersten Geburtstag ist das alles meist ziemlich recht entspannt. Das mit dem Kuchen kriegt man ebenfalls noch recht gut hin. Es braucht keine stundenlang verzierten Cars, Spiderman oder Hello Kitty Torten. Das kommt dann erst später. Die einzige Frage die sich da vor allem stellt ist: Was um Himmelswillen soll man einem einjährigen Kind denn sinnvolles zum Wiegenfeste schenken? Zinnbecher, ein Sparbuch, Gutscheine für xy, lärmige Fisher-Price Spielsachen, ein pädagogisches Holz-Rösslein?…