Die Ferienfaulenzerei

0

Ich geb’s zu. Ich war sooo faul in diesen Ferien. Wirklich faul. Stinkfaul. Ich hab alle meine virtuellen Plattformen, Videoproduktionen und auch den Blog extremst vernachlässigt. Das letzte Video ist zwei Monate her, den letzten Blogartikel hab ich vor Wochen geschrieben, unerledigtes Zeugs hab ich ganz prima einfach irgendwo verstaut, wo ich es nicht sehen muss und wir sind einfach drei Wochen ab in die Ferien.

 

 

Dort hab ich immer mal wieder den Versuch unternommen, etwas am Laptop zu machen. Aber es hatte ja kein Internet, oder nur ein ganz lahmes und dann ging das ja nicht. Also hatte ich fürs Faul sein eine prima Ausrede.
Und wisst ihr was? Es hat so gut getan. Einfach mal nix zu tun. Stundenlang hab ich nicht einmal aufs iPhone geglotzt, den Laptop tagelang im Schränkchen gelassen. Jawohl: Tagelang. Und ich habs überlebt. Sehr gut sogar. Ok, ab und zu ein kleines, schnelles Wifi-lein wär nicht schlecht gewesen… :-)
Und jetzt muss ich dann so langsam das Motörchen wieder anwerfen. Ich find das immer schampar schwierig. Kennt ihr das? Nach tollen Ferien die Motivation für den Alltag wieder zu finden und den Berg Arbeit, den man zur Seite geschoben hat wieder hervorzunehmen.
Uff, packen wir’s an!