Nervige Warum-Fragen

4

 

Warum hat das Auto vier Räder? Warum hat es hier einen Baum? Warum hat es hier eine Türe?
Kinder können uns manchmal mit ihren Fragen fast zum Wahnsinn treiben. Was tun, wenn man ja eigentlich antworten sollte, aber es einem trotzdem fast den letzten Nerv ausreisst? Wenn man am liebsten: „Halt die Klappe rufen würde“, sich dann natürlich doch nicht traut, weil Fragen stellen ja wichtig ist. Dann schaut mal hier:

 

 

 

 

 

 

CH-deutsch

deutsch

  • deniseschleuniger

    Und was wenn das Kind 10 mal direkt hintereinander die gleiche „warum-Frage“ stellt? Ich antworte dann meist: jetzt han ich’s doch grad gseit, was hani denn gseit? Dann kommt seine Antwort: weiss nüme, nomol säge! Wie händelt man denn das?

  • Ich würde nicht unbedingt fragen: „Was meinst du warum ist das so?Das sieht dann so ein bisschen aus, als würdest du seine Frage nicht ernst nehmen oder möchtest nicht antworten. Ich würd eher sagen: „Ja überleg mal, wenn das Auto jetzt nicht vier Räder hätte, du was würde da passieren?“ Oder: „Ja, wenn wir jetzt keine Haare hätten, stell dir vor wie lustig das aussehen würde. Und was hätten wir dann?“… (Nämlich einen kalten Kopf).

  • Melanie

    Weisch was min Sohn uf soe gegefrag „was meinsch denn du,warum isch echt das eso?“ antwortet? Er seit: nei ich weises ned aber DU weisches! Säg du Mami“:-) ….ähhhhh zum Glück fallt ihm de Satz ned immer i;-) Super Video! Danke dir!

  • Danke dass du mich mit deinen Videos immer an solch simple Sachen (in dem Fall: Gegenfragen) erinnerst! Du schenkst mir damit ein wenig mehr Geduld mit meinen Mädels, die ich sonst manchmal schon garnicht mehr hab!