Rabenmutter

0

Manchmal einfach ein bisschen Ruhe haben und das Kind kurz vor dem TV Gerät „parkieren“. In Ruhe einen Kaffee trinken und bei Regen dann halt auch mal drinnen bleiben. Knete aus dem Kaufhaus statt Maccaronibilder selber basteln und die Kinder auch mal 1,5 Wochen bei den Grosseltern abgeben und mit dem Mann nach N.Y düsen. Ohne schlechtes Gewissen. DAS und noch ein bisschen mehr, tun Rabenmütter.
Nathalie Sassine hat ein erfrischendes, ironisch, zynisches Buch darüber geschrieben. Das Leben als Rabenmutter, zwischen dem alltäglichen Wahnsinn und der Kunst sich selber im Erziehungsalltag nicht zu verlieren.

 

Bestellen könnt ihr „Rabenmutter“ hier:

http://www.rabenmutter.ch/